HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Der gedeckte Tisch

Dekorative Farbtupfer
für die Tafel

 
Servietten-Tüte
 
 

Man benötigt:

  • dünnen Pappkarton 30 x 30 cm
  • Zirkel
  • Bleistift
  • Lineal
  • Lackkarton oder Metallicfolie, Farbe nach Wunsch
  • Schere
  • Klebstoff
  • Stoffserviette
serv6.gif (6105 Byte)

Schemazeichnung für die Tütenform.
Sie passt für eine 50 x 50 cm große
Serviette.

Auf die Pappe mit einem Zirkel einen Radius von 21 cm schlagen, einen Viertelkreis zeichnen und ausschneiden, danach als Schablone auf die Rückseite des Lackkartons oder der Folie legen.  Konturen übertragen, auf einer Seite einen  2 cm breite Klebefalz zugeben. Falz an der Spitze abschrägen. Viertelkreis mit Klebefalz genau ausschneiden. Falz mit Klebstoff bestreichen und die Folie oder den Karton zu einer Tülle formen.
 
Serviette falten
 
Die Stoffserviette mit der linken Stoffseite auf den Tisch legen. An der senkrechten Mittellinie falten.
Serviette anschließend an der waagerechten Mittellinie nach oben falten
Das entstandene Quadrat so drehen, dass die geschlossene Spitze nach oben zeigt
Die rechte und linke Serviettenecke jeweils so zur Mitte einschlagen, dass die Kanten einige Zentimeter übereinanderklappen. Damit die Serviette gut in die Tüte passt, muss die untere Spitze einige Zentimeter hochgeschlagen werden
Serviette umdrehen, obenliegende Stoffspitzen nacheinander einige Zentimeter umlegen. Dabei die obere Spitze am weitesten und die letzte nur ein kleines Stück umfalten
Die gefaltete Stoffserviette in die Papiertüte stecken, dass sich die Klebekante auf der Rückseite der Serviettentüte befindet
Tipp
Die Tüllen könne auch originelle Verpackungen sein.
c

 

Der gedeckte Tisch

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap