HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Themen

Der Gesundheit zuliebe zweimal pro Woche Fisch

fisch

Bei den Bewohnern der Mittelmeerländer kommt statt Fleisch öfter Fisch auf den Tisch. Der Vorteil davon ist, dass Fisch nicht nur kalorienarm ist sondern neben Vitaminen und Mineralstoffen auch die
wertvollen Omega-3-Fettsäuren enthält. Sie sollen gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.
Interessanterweise zeigt sich, dass bei Eskimos, die sich vorwiegend von sehr fettem Fisch ernähren und kaum Gemüse oder Obst essen, ein Herzinfarkt fast unbekannt ist. Denn Fisch enthält Omega-3-Fettsäuren, die nachweislich eine Schutzwirkung für Herz und Gefäße haben.

Daher empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, der Gesundheit zuliebe zweimal proWoche Seefisch zu essen. Jedoch sind die Deutschen davon weit entfernt. Lediglich 14 bis 15 Kilogramm Fisch wird durchschnittlich pro Kopf im Jahr von ihnen verzehrt, im Gegensatz dazu konsumieren sie fünfmal so viel Fleisch.

Vor allem frischer Fisch wird ignoriert und macht vom Gesamtverbrauchs nur 15 Prozent aus. Seefisch steht bei den Verbrauchern vor allem in Dosen oder als Tiefkühlkost auf dem Speiseplan. Dabei ist die Frischegarantie von Fisch kein Problem, denn in der Regel gelangen die Fänge der deutschen Küstenfischerei binnen 24 Stunden in den Handel und zu den Gastronomen.

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap