HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Turkmenistan

Turkmenistan grenzt an Afghanistan, Iran, Usbekistan und Kasachstan. Im Westen bildet das Kaspische Meer eine natürliche Grenze. Das Land besteht hauptsächlich aus Wüste, und landwirtschaftlicher Anbau ist auf einer nur sehr geringen Fläche möglich. Dessen ungeachtet beschäftigt der Agrarsektor noch immer den größten Teil der 4,8 Millionen Einwohner. Zur Bewässerung der bewirtschaftbaren Felder dient der Kara-Kum-Kanal, der vom Amu-Darja gespeist wird. Die wichtigsten Agrarerzeugnisse sind – neben Baumwolle – Weizen, Obst, Gemüse und Mais. Außerdem werden Seide und Wolle produziert.  
In dem Land herrscht ein Kontinentalklima mit sehr heißen Sommern und sehr kalten Wintern.

 

 

Die turkmenische Küche ähnelt der anderer zentralasiatischer Länder. Plov ist auch hier das Nationalgericht, das in den verschiedensten Versionen zubereitet wird. Besondere Spezialitäten sind  Ischklykli, das sind mit Fleisch und Zwiebeln gefüllte Teigtaschen, die in erhitztem Sand gegart werden. Am Ufer des Kaspischen Meeres werden die Gerichte mit Fisch zubereitet und im Westen des Landes wird Lammfleisch mit Kräutern im Tandoori-Ofen gegart. Das Nationalgetränk ist grüner Tee und zum Frühstück wird gerne Kefir gereicht. Allen Staaten gemeinsam ist auch die Vorliebe für Gebäck und süße Leckereien. Und eine Leidenschaft für Walnüsse hat die Zentralasiaten ebenfalls gepackt.

Walnusskrokant

250 g hellbrauner Zucker in eine gusseiserne Pfanne geben
1/2 TL gemahlener Zimt hinzufügen
1/4 TL gemahlener Piment hinzufügen
1/4 TL gemahlener Ingwer hinzufügen
75 ml Kondensmilch hinzufügen
alles bei starker Hitze unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten aufkochen, bis der Zucker gelöst ist
von der Kochstelle nehmen
350 g Walnüsse in die Sirupmasse geben
1/2 TL Vanilleessenz hinzufügen
alles gut vermengen, so dass die Nüsse komplett mit dem Sirup überzogen sind
Backtrennpapier Masse darauf verteilen, abkühlen lassen
in mundgerechte Stücke brechen, in einem luftdichten Behälter aufbewahren
insgesamt etwa 2395 kcal
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap