HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Seychelles

Der Seychellen-Archipel liegt im Indischen Ozeans und umfasst etwa 100 größere und kleinere Inseln. Diese unterscheiden sich in zwei  Kategorien, den Koralleninseln, die nur wenige Meter aus dem Wasser ragen und den Inseln, die auf einem submarinen Gebirgsrücken sitzen. Diese bestehen aus Granit und Syenit. Die Hauptstadt ist Victoria, sie liegt auf Mahé, der größten Insel. Hier wachsen in der üppigen tropischen Vegetation Kokosnüsse, Bananen, Mangos, Yamswurzeln und Brotfrüchte. Einheimische Wälder gibt es auf höher gelegenen Hängen, auf denen auch Tee und Zimt angebaut werden. Anfang der siebziger Jahre überflügelte der Tourismus die Landwirtschaft als größten Wirtschaftszweig der Seychellen und der Fremdenverkehr ist bei weitem der wichtigste Arbeitgeber.
Die Seychellen liegen in den Tropen und haben ein tropisches-maritimes, im allgemeinen sehr angenehmes Klima. Monsunregen erreichen die Inseln zumeist zwischen November und Februar zusammen mit den Passatwinden aus dem Nordwesten.

 

 

Die Seychellen genießen den Ruf, die beste kreolische Küche von allen Inseln des Indischen Ozeans zu haben. Sie verbindet aufs Köstlichste indische, französische und afrikanische Elemente. Neben Rind und Huhn wird vor allem Fisch verarbeitet, zu dem in der Regel Reis und Chutneys aus Gemüse oder Obst serviert werden. Weitere Basiselemente der kreolischen Küche sind die süßliche Eintopf-Sauce La Daube, aus Brotfrucht, Yamswurzel, Cassava und Bananen, die auf Tomaten-Basis reduzierte Sauce Rougaille und die milde, an Südostasien erinnernde Kokos-Basis Carri-Coco. Brotfrucht wird ähnlich wie Kartoffeln zubereitet. Die reiche Palette der Tropenfrüchte runden das lokale Menü ab. 
 

Meeresfrüchte in Kokosmilch

 
2 EL Palmöl in eine Pfanne geben, erhitzen
100 g Hummerkrabben -geschält- hinzufügen
100 g Steinbutt -ohne Haut und Gräten- waschen, trockentupfen, in Würfel schneiden, hinzufügen
100 g Shrimps -ausgelöst- hinzufügen
  andünsten
1 - 2 TL Curry hinzufügen, darüber stäuben
200 ml Kokosmilch hinzufügen
ablöschen
1/4 l Sahne hinzufügen
  alles etwa 5 -7 Minuten einkochen lassen
2 Fleischtomaten überbrühen, häuten, Stängelansätze entfernen, entkernen, klein würfeln, hinzufügen,
1 kleine rote Chilischoten !!Gummihandschuhe anziehen!!
aufschneiden, entkernen, kleinschneiden, hinzufügen
  1 - 2 Minuten köcheln lassen
Salz würzen, abschmecken
Pfeffer würzen, abschmecken
warm halten
Butter in einer Pfanne erhitzen
4 Okraschoten hinzufügen, weichdünsten
beiseite stellen
Curry-Püree
600 g Yamwurzeln oder weiße Süßkartoffeln waschen, schälen, in Würfel schneiden, weich kochen
durch eine Kartoffelprese in eine Schüssel drücken
20 g Butter hinzufügen
1/4 l Sahne leicht erwärmen, hinzufügen
alles zu einem glatten Püree verarbeiten
Curry hinzufügen, kräftig abschmecken
Pfeffer hinzufügen, kräftig abschmecken
Muskat hinzufügen, kräftig abschmecken
auf vier vorgewärmten Tellern verteilen, Meeresfrüchte darauf anrichten, mit den gedünsteten Okraschoten garnieren
servieren
4 Portionen à 430 kcal
Getränkeempfehlung: Bier Beilage: Reis
 
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap