HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Israel

Sowohl für das Judentum und Christentum, als auch für den Islam besitzt diese sensible Region eine besondere religiöse Bedeutung.

 

 

Eine eigenständige israelische Küche gibt es nicht, denn die israelische Kost ist eine Mischung vielfältigster Elemente. Sie koordiniert was die Einwanderer aus über fünf Dutzend Ländern an Rezepten und kulinarischen Vorlieben mitgebracht haben mit etwas orientalischem Einfluss. Was oftmals als israelische Küche bezeichnet wird, ist koscheres Essen.

Marak Perot Kar

Israelische Fruchtkaltschale
 
200 g Erdbeeren waschen, putzen, in einen Topf geben
200 g Weinbeeren waschen, Beeren abzupfen, hinzufügen
1 kleine Zuckermelone schälen, halbieren, entkernen, würfeln, hinzufügen
200 g Pfirsiche überbrühen, häuten, entsteinen, in Würfel schneiden, hinzufügen
2 Äpfel waschen, schälen, entkernen kleinschneiden
1/8 l Zitronensaft -frisch gepresst- hinzufügen
3/4 l Wasser hinzufügen
100 g Zucker hinzufügen
alles aufkochen, bei milder Hitze etwa 15 Minuten weich garen
von der Kochstelle nehmen, durch ein Sieb passieren
1/4 l Orangensaft -frisch gepresst- hinzufügen
verrühren, eine Stunde im Kühlschrank kühlen
Suppe auf Tassen oder Tellern verteilen
100 g saure Sahne mit je eine Teelöffel voll Sahne garnieren
servieren
                                  
4 - 6 Personen à 180/200 kcal
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap