HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Zambia

Sambia -mit der Hauptstadt Lusaka- grenzt an Angola, Zaïre, Tansania, Malawi, Mosambik, Simbabwe, Botswana und den Caprivi-Zipfel Namibias. Im Osten und Nordosten des Landes steigt das sambische Plateau an. Die Savanne ist mit Laubbäumen, Sträuchern, Grasebenen und Sümpfen bedeckt. Das Land gehört zu den ärmsten Staaten Afrikas. Die Landwirtschaft leidet unter mangelhafter Infrastruktur, häufigen Dürren und Korruption. Über die Hälfte der 10,6 Millionen Einwohner sind in der Landwirtschaft beschäftigt. Für den Eigenbedarf werden vor allem Mais, Hirse, Bohnen, Maniok und Gemüse angebaut. Erdnüsse, Tabak, Baumwolle und Zuckerrohr sind für den Export bestimmt. In der Viehzucht mit dem Schwerpunkt im Barotseland überwiegt die Rinderhaltung.
Das tropische Höhenklima ist mäßig warm und wechselfeucht, mit einer ausgeprägten Trockenzeit von Mai bis September.

 

 

In der Küche Sambias ist der Mangel an Nahrungsmitteln ein großes Problem, der auf die   wirtschaftlich-politische Situation zurückzuführen ist. Wie in allen afrikanischen Ländern ist der Brei aus Mais, Hirse, Bohnen, Maniok und Gemüse, Grundlage jeder Mahlzeit, der sowohl Brot als auch andere Beilagen ersetzt. Landestypische einheimische Spezialitäten sind Brassen aus den Flüssen Sambesi, Kafue und Luapula sowie Nilbarsche und andere Süßwasserfische.

Maisplätzchen

Salzwasser in einen Topf geben
600 g Kartoffeln schälen, waschen, vierteln, hinzufügen
etwa 20 Minuten garen, abgießen, abdämpfen, heiß durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken
1 Ei hinzufügen
7 - 8 EL Schlagsahne hinzufügen
vermengen
2 EL Butter in eine Pfanne geben, erhitzen
1 Maiskolben mit einem Messer die Körner abschneiden, hinzufügen
-Maiskolben beim Abschneiden senkrecht stellen-
andünsten, zur Kartoffelmasse geben
Pfeffer aus der Mühle hinzufügen, abschmecken
1 Prise Muskat hinzufügen, abschmecken
1/2 Bund Schnittlauch hinzufügen, abschmecken
alles zu einem Teig verarbeiten
Öl zum Braten portionsweise in einer Pfanne erhitzen
2 kleine Zucchini pro Plätzchen je 1 EL Teig einfüllen, glattstreichen, von beiden Seiten goldgelb backen
servieren
4 Portionen à 315 kcal
Getränkeempfehlung: Bier Beilage: gemischter grüner Salat
 
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap