HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Malawi

Malawi -mit der Hauptstadt Lilongwe grenzt an Tansania,  Mosambik und Sambia. Der Malawi-See ist der drittgrößte See Afrikas. Er ist Wahrzeichen des Landes und bildet die östliche Grenze zu Tansania und Mosambik. Die nördliche Region ist bergig mit hügeligen   Hochebenen und zerklüfteten Steilhängen. Die Böden sind recht fruchtbar, so dass die Hälfte der Landesfläche für den Ackerbau geeignet ist. Nahezu die gesamte Bevölkerung von 11,6 Millionen Einwohnern ist von der Landwirtschaft abhängig. Angebaut werden Tabak, Zucker, Tee und Mais.
Malawi hat tropisches Klima mit einer Regenzeit von November bis April. Sie ist zugleich die wärmste Jahreszeit.

 

 

Grundnahrungsmittel ist in der einheimischen Küche Mais, der mit Gemüse, Fleisch, Geflügel oder Früchten angereichert und unter anderem mit Erdnüssen gewürzt wird. Die Spezialität des Landes ist "Chambo", ein Tilapia-Fisch aus dem Malawi-See, der frisch zubereitet wird.

Maiscrêpes

4 Eier in eine Schüssel geben
1/4 l Milch hinzufügen
200 g Mehl hinzufügen
Cayennepfeffer hinzufügen
Salz hinzufügen
gut verrühren
1 Dose Maiskörner hinzufügen
125 g roher Schinken in kleine Würfel schneiden, hinzufügen,
2 grüne Paprikaschoten putzen, entkernen, waschen, trockentupfen, in kleine Würfel schneiden, hinzufügen
vermengen
Butter in eine Pfanne geben, erhitzen
aus der Maismasse kleine Crêpes backen
auf vorgewärmten Tellern verteilen
servieren
4 Portionen à 520 kcal
Getränkeempfehlung: Bier, Rotwein Beilage: gemischter grüner oder Tomatensalat
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap