HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Benin

Benin liegt mit der Hauptstadt Porto Novo in Westafrika am Golf von Guinea. Es grenzt an Nigeria, Niger, Togo und Burkina Faso. Die Küste besteht aus Sandstränden und ist mit Kokospalmen bewachsen. Die Landwirtschaft hat nach wie vor den größten wirtschaftlichen Stellenwert. Die Mehrzahl der 6,4 Millionen Einwohner betreibt Ackerbau und baut Baumwolle, Erdnüsse, Kaffee, Mais und Maniok an.
Im Süden herrscht äquatoriales Klima mit zwei Trocken- und zwei Regenzeiten. Im Norden ist es von November bis Mai heiß und trocken, von Juni bis Oktober dagegen ist es kühl mit viel Regen.

 

 

Die Küche Benins ist  französisch inspiriert, da das Land bis 1960 Frankreich unterworfen war. In der landestypische Küche bestehen jedoch Gegensätze, denn der Anbau von Nahrungsmitteln ist oft exportorientiert, so dass für eine ausgewogene Ernährung der einheimischen Bevölkerung nicht immer viel übrigbleibt. An den Küsten jedoch gibt es Fisch im Überfluss. Hier sind typische Spezialitäten insbesondere Gerichte mit Meeresfrüchten zu finden.

Krebssuppe

1000 g Krebse -gekocht- oder 500 g TK Krebsschwänze Schwänze abbrechen, schälen, Darm entfernen, beiseite stellen
restliche Krebse und Schalen der Krebsschwänze mit einem Mörser zerstoßen, alles in einen großen Topf geben
2 EL Öl hinzufügen
1 Zwiebel putzen, schälen, hacken, hinzufügen
1 kleine Mohrrübe schälen, in Streifen schneiden, hinzufügen
50 g Sellerie Knolle schälen, in Streifen schneiden, hinzufügen
alles einige Minuten andünsten
50 ml Cognac hinzufügen
vorsichtig mit einem Streichholz anzünden und flambieren -!!!Gesicht und Haare schützen!!!- Flamme verlöschen lassen
150 ml Fischfond hinzufügen
200 ml Weißwein hinzufügen
alles 20 Minuten köcheln lassen, abseihen, in den Topf zurückgeben, alles auf 2/3 einkochen
1 EL Butter in einen Topf geben, schmelzen
1 EL Weizenmehl hinzufügen
gleichmäßig anschwitzen
mit der Krebssuppe ablöschen
Salz würzen, abschmecken
schwarzer Pfeffer aus der Mühle würzen, abschmecken
1 Spritzer Worcestershire würzen, abschmecken
beiseite gelegten Krebsschwänze hinzufügen
300 ml Schlagsahne steifschlagen, die Hälfte davon hinzufügen
kurz erwärmen, nicht kochen
in vorgewärmte Suppentassen füllen
mit je einem Sahnetuff garnieren
servieren
6 Portionen à 225 kcal
Getränkeempfehlung: Wein Beilage: Toastbrot, Käsestangen
 
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap