HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Guinea-Bissau

Guinea-Bissau hat etwa 1,2 Millionen Einwohner und liegt in Westafrika. Das Land grenzt an den Senegal, den Atlantik und an die Republik Guinea. Zu Guinea-Bissau gehören auch das Arquipélago dos Bijagós und die Insel Bolama. Die Küstenregion des vorwiegend flachen Landes besteht aus dichtem Wald und Mangrovensümpfen. Das Übergangsgebiet zwischen dem Küstenbereich im Westen und dem Plateau im Osten wird von Trockenwäldern eingenommen. Das Plateau selbst trägt Savannenvegetation. Guinea-Bissau gehört zu den ärmsten Länder der Erde. Die meisten der 1,2 Millionen Einwohner leben von der Landwirtschaft, wobei die Erträge kaum für die Selbstversorgung ausreichen. Reis das Grundnahrungsmittel ist die wichtigste Anbaupflanze, daneben sind Bohnen, Maniok, Hirse, Wurzel- und Knollenfrüchte, Melonen, Gemüse und Bananen bedeutend. Hauptexportgüter im Agrarbereich sind Erd-, Cashew- und andere Nüsse. Die Viehzucht liefert neben Fleisch und Milch auch Häute, die teilweise exportiert werden.
Das Klima ist tropisch mit einer Regenzeit von Mai bis Anfang November. Währen der heißen Trockenzeit von Dezember - April weht der heiße, trockene Harmattan aus der Sahara.

 

mangroven2.jpg (136009 Byte)

 

Das Grundnahrungsmittel der Bewohner Guinea-Bissaus ist Reis, aber auch Maniok, Yamswurzel, Hirse und Mais stehen auf den dürftigen Speiseplänen.
Daneben werden in der einheimischen Küche Früchte wie Melonen, Kochbananen und Zitrusfrüchte verwendet und als Gemüse kommen Wurzel- und Knollenfrüchte zum Einsatz. Erdnüsse werden als Vitaminspender, Öl verwendet oder Gewürzbeilage benötigt.

Hirsepfannkuchen

1/4 l lauwarme Milch in eine Schüssel geben
3 Eier hinzufügen
150 g Hirseflocken hinzufügen
Salz hinzufügen
weißer Pfeffer hinzufügen
zu einem festen Teig verrühren
30 Minuten ausquellen lassen
20 g Butter in einem Topf erhitzen
1 Zwiebel putzen, schälen, fein würfeln, hinzufügen
goldgelb dünsten
300 g TK Spinat unaufgetaut hinzufügen
Salz hinzufügen
weißer Pfeffer hinzufügen
zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren
2 EL Semmelbrösel hinzufügen, umrühren
weitere 5 Minuten köcheln lassen
beiseite stellen, warm halten
40 g Butter in eine Pfanne geben, erhitzen
Hirseteig portionsweise einfüllen, Pfannkuchen auf beiden Seiten goldgelb backen
Butter feuerfeste Form ausbuttern
Pfannkuchen abwechselnd mit der Spinatmasse einschichten
2 EL Sahne darüber gießen
3 EL geriebener Käse darüber streuen
40 g Butter in Flöckchen darüber verteilen
im vorgeheizten Backofen bei 200 º C/Gas Stufe 4 etwa 15 Minuten überbacken
servieren
4 Portionen à 550 kcal
Getränkeempfehlung: Bier, Landwein Beilage: gemischter grüner Salat
 
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap