HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Estland

Estland hat etwa 1,4 Millionen Einwohner und ist mit der Hauptstadt Tallinn, die nördlichste der drei baltischen Republiken. Es grenzt an die Ostsee, die Russische Föderation und Lettland.  Ausgedehnte Wälder, Dünenstrände, 1500 Seen und ca. 800 Inseln prägen die schöne und abwechslungsreiche Landschaft. Fischfang, Forst- und Milchwirtschaft sind die Erwerbsgüter. Hauptexportgüter sind Nahrungs- und Genußmittel.
Estland hat ein maritimes bis mäßig kontinentales Klima mit langen Wintern und kühlen Sommern.

 

 

Die estnische Küche bietet herzhafte Kost und wurde nicht gerade von Feinschmeckern kreiert. Sie ist relativ schwer, aber durchaus schmackhaft. Die Suppen sind solide und bestehen aus Gemüse, Brot und Milch. Es gibt viel Kartoffeln, Schweinefleisch und Sahne. Fisch wird häufig geräuchert oder mariniert gegessen. Berühmt sind die Tallinner Sprotten. Auch Blynis - kleine Pfannkuchen, meistens mit saurer Sahne oder Fisch gefüllt - gehören zu den üblichen Speisen in Estland. Eine Spezialität ist die grüne Suppe, die mit verschiedenen Gemüsesorten, viel Zwiebeln und Speckwürfeln zubereitet wird.
 

Himbeersuppe

675 g Himbeeren -geputzt- 18 schöne Beeren beiseite legen, restlichen in eine Schüssel oder Mixer geben
175 g rote Johannisbeeren hinzufügen
Beeren pürieren
nach und nach durch ein feines Sieb passieren, in eine Topf geben
450 ml Wasser hinzufügen
kurz aufkochen, bei milder Hitze 15 Minuten köcheln lassen
1 EL Maismehl in eine Schüssel geben
Wasser etwas davon hinzufügen
glattrühren, in das Püree geben
unter ständigem Rühren das Püree eindicken lassen
Saft und Schale 1/2 Zitrone -ungespritzt- hinzufügen
100 - 150 g  brauner Zucker hinzufügen
1/2 TL Zimt hinzufügen
alles verrühren, von der Kochstelle nehmen, über Nacht kalt stellen
275 ml Schlagsahne vor dem Servieren hinzufügen, unterheben
150 ml saure Sahne hinzufügen, unterheben
in 6 Teller verteilen, mit den Beeren garnieren
servieren
6 Portionen à 360 kcal
Beilage: Löffelbiskuits
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap