HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Ukraine

In der Ukraine -mit der Hauptstadt Kiew- leben 49,1 Millionen Menschen. Das Land grenzt an Belarus, die Russische Föderation, die Slowakische Republik, Ungarn, Rumänien und Moldawien. Der Norden ist sehr waldreich, in den anderen Landesteilen überwiegen Waldsteppe und baumlose Steppe. Die berühmten Schwarzerdeböden sind ideal für den landwirtschaftlichen Anbau von Getreide, Zuckerrüben, Sonnenblumen, Gemüse und Tabak. Daneben spielen Viehzucht und Milchwirtschaft ebenfalls eine große Rolle. In dem Land herrscht ein überwiegend gemäßigtes Kontinentalklima mit warmen Sommern und kalten, schneereichen Wintern. Dagegen ist mediterranes Klima an der Schwarzmeerküste zu finden.  

 


Zuckerrüben

 

Die ukrainische Küche kennt eine Vielzahl von Gerichten, die aus Gemüse zubereitet sind. Zu den einheimischen Spezialitäten gehören Borschtsch, eine Suppe aus roter Beete, die typisch ukrainischen Wareniki, bei denen es sich um Pasteten mit einer Käse-, Fleisch- oder Obstfüllung handelt oder Galuschki, die kleinen Mehlklöße. Aber auch Fleisch- und Kartoffelgerichte sind außerordentlich beliebt. Als Dessert werden gerne Honigkuchen oder Mohnstrudel angeboten und die süß-schweren Rotweine, die speziell auf der Krim-Halbinsel angebaut werden.
 

Hefebrötchen

175 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben
2 1/2 TL Trockenhefe hinzufüge
1 EL Zucker hinzufügen
vermengen, zugedeckt 10 Minuten gehen lassen
10 ml saure Sahne hinzufügen
100 g Roggenmehl langsam einarbeiten
250 g Mehl langsam einarbeiten
1 1/2 - 2 TL Salz hinzufügen
1 EL Kümmel -ganz- hinzufügen
Teig kneten bis er sich vom Schüsselrand löst
eventuell noch etwas Mehl einarbeiten, der Teig muss aber weich und leicht klebrig sein, Teig zu einer Kugel formen
Butter schmelzen, Teigkugel ringsum bestreichen
zugedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen
Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, mit bemehlten Händen etwa 10 -12 gleich große ovale Brötchen formen
flachdrücken
1/2 EL Kümmel -ganz- darauf streuen, leicht eindrücken
Brötchen auf ein mit Backtrennpapier belegtes Backblech setzen, zugedeckt nochmals 45 Minuten gehen lassen
im vorgeheizten Backofen bei 200°/Gas Stufe 4 etwa 20 Minuten goldbraun backen
etwas Wasser aus dem Ofen nehmen, sofort bestreichen
servieren
1 Stück 60 kcal
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap