HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Libyan Arab Jamahiriya

Libyen liegt mit seiner Hauptstadt Tripolis in Nordafrika. Das Land grenzt an Tunesien, Algerien,   Ägypten, Niger, Tschad und den Sudan. Dabei erstreckt sich die Sahara bis in diese drei Länder. Da der größte Teil des Landes aus Wüste besteht, ist die Mehrzahl der 5,4 Millionen Einwohner in den Küstengebieten des Nordens angesiedelt, wo genügend Niederschläge fallen um ausreichend Landwirtschaft betreiben zu können. Die Landwirtschaft konzentriert sich fast ausschließlich auf die Deckung des heimischen Bedarfs. Viehzucht spielt eine wichtige Rolle, in den fruchtbareren Teilen des Landes werden aber auch Gerste und Weizen angebaut.
Nur der schmale Landstrich im Norden hat mediterranes Klima mit nahezu ununterbrochenem Sonnenschein und wenig Regen. Die Sommer sind heiß, die Winter mild mit kühlen Abenden. Landeinwärts nehmen die Niederschläge ab, während die Temperaturen mancherorts bis fast 60°C ansteigen.

 

 

Die Küche Libyens ist reich an Fisch, Muscheln und Schalentieren. Zu den traditionellen Gerichten gehören Couscous, ein Tellergericht aus Weizengrieß mit Hammel, Huhn oder Fisch und Gemüse, das mit einer Sauce aus Chili und Ingwer gereicht wird, und Ruuz, ein Reisgericht mit unterschiedlichen Gewürzen, Fleisch und Gemüse. Beliebteste Fleischgerichte werden aus Lamm und Geflügel zubereitet. Gewürzt wird gerne scharf mit Harissa, einer Paprikapaste aus roten Pfefferschoten. Aber auch Knoblauch, und Kräuter wie Thymian und Rosmarin sind bevorzugte Gewürze.

Harissa

-scharfe Würzpaste-
Wasser in einen Topf geben, erhitzen
250 g frische oder getrocknete kleine rote Chilischoten !!Gummihandschuhe anziehen!!!
Schoten halbieren, entkernen, Stiele und Samenwände entfernen
hinzufügen, 5 Minuten ziehen lassen, getrocknete Schoten 30 Minuten ziehen lassen
1 EL Kümmelsamen in eine Pfanne geben
1 EL Koriandersamen hinzufügen
2 TL Kreuzkümmelsamen flaches Backblech bestreichen
etwa 1-2 Minuten aromatisch rösten, in eine Schüssel geben
Chilis abtropfen lassen, hinzufügen
4 - 6 Knoblauchzehen hinzufügen
1 EL getrocknete Minze hinzufügen
1 TL Salz hinzufügen
alles mit dem Stabmixer pürieren
125 g natives Olivenöl extra nach und nach unter ständigem Rühren hinzufügen
alles zu einer pastösen Masse verarbeiten
Beilage: Couscous, Eintöpfe, Suppen
 
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap