HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Namibia

Namibia mit seiner Hauptstadt Windhuk liegt in Südwestafrika und hat 1,03 Millionen Einwohner. Das Klima ist subtropisch-kontinental mit starken tages- und jahreszeitlichen Schwankungen. Die Vegetationszonen des Landesinneren reichen von der Halbwüste im Süden bis zur Trockensavanne im Norden. In der Landwirtschaft wird hauptsächlich Viehzucht betrieben und im Norden ist bei künstlicher Bewässerung auch Ackerbau möglich.

 


Windhuk Copyright by Thomas Barth
Windhuk

 

Die namibianische Küche ist überwiegend südafrikanisch geprägt. Dagegen besteht die traditionelle Küche der schwarzen Bevölkerung in der Regel aus Hirse, Kuh- und Ziegenmilchprodukten. Besonders zu erwähnen ist hier Mealiepap, ein Porridge aus Maisbrei, oder Biltong, das sind gewürzte luftgetrocknete Fleischstreifen aus Rindfleisch oder auch aus Straußenfleisch. Fisch ist an den Küsten eine Delikatesse, Barben, Crayfisch und Austern sollte sich kein Fischfreund entgehen lassen.
 
Der Potjie ist ein 3 beiniger gusseiserner in dem die Speisen über offenem Feuer zubereitet werden.
Wie bei jedem gusseisernen Topf ist der Potjie innen gründlich zu reinigen und nach jedem Spülen mit etwas Öl einzureiben. Nach Belieben kann der Topf vor Gebrauch auch mit einer Knoblauchzehe eingerieben werden.

Sollte kein Potjie zur Verfügung stehen, dann lässt sich das Gericht auch in einem gusseisernen Topf auf dem Herd zubereiten. Die Garzeit reduziert sich dann -je nach Gemüse und Fleischart- auf etwa 35 Minuten Schmorzeit.
 

Hähnchen Potjie

 
50 ml Olivenöl in den Topf geben, erhitzen
1 kg Hähnchenschenkel waschen, trockentupfen
2 TL Salz würzen
schwarzer gemahlener Pfeffer würzen
nach und nach Hähnchenschenkel hineinlegen, knusprig braun braten
12 kleine Kartoffeln, geschält und geschnitten schälen, waschen, halbieren, hinzufügen, auf das Fleisch, schichten
500 Gramm Möhren, geschält und geschnitten putzen, waschen, in Stifte schneiden, hinzufügen
2 Stangen Lauch grüne Teile entfernen, putzen, gründlich waschen, weiße Teile in Ringe schneiden, hinzufügen
2 Knoblauchzehen fein hacken, hinzufügen
50 ml Chutney hinzufügen
125 ml Geflügelfond hinzufügen
1 Kräutersträußchen -Petersilie, Majoran, Thymian, Lorbeerblatt- hinzufügen
zudecken, alles etwa 1 Stunde auf der Holzkohlenglut köcheln lassen
500 Gramm frisch und ganze Brokkoli hinzufügen
500 Gramm frische und ganze Champignons hinzufügen
weitere 20 Minuten köcheln lassen
während des Kochens nicht umrühren
in eine tiefe Servierplatte geben
servieren
4 - 6 Portionen à 729 kcal
Getränkeempfehlung: südafrikanischer  Weißwein Beilagen: Reis, grüner Salat
Je nach Geschmack können noch weitere Gemüsesorten hinzufügt oder anders  zusammengestellt werden wie Mais, Brokkoli, Kohl, weiße Rübchen, Selleriestangen oder Wirsingblätter. Je härter das Gemüse, um so weiter unten muss es an der heißesten Stelle des Topfes geschichtet werden, aber immer oberhalb der Kartoffeln.
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap