HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Jordan

Das Königreich Jordanien liegt mit seiner Hauptstadt Amman in Vorderasien. Das Land mit seinen 5,1 Millionen Einwohnern grenzt an Israel, die palästinensischen Autonomiegebiete im Westjordanland, Syrien, den Irak und an Saudi-Arabien. Im Nordwesten liegt das Tote Meer und im Südwesten das Rote Meer. Das Tote Meer ist mit 400 m unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt der Erde. Etwa 80% des Landes bestehen aus Wüste und Halbwüste. Im verbleibenden Ostjordanland gibt es nur wenig Agrarland, hier werden hauptsächlich Tomaten, Zitrusfrüchte, Oliven, Feigen, Gurken, Wassermelonen, Auberginen, Gerste und Weizen angebaut. Dazu kommt noch eine ausgedehnte Viehwirtschaft mit Schafen und Ziegen.
Das Land hat heiße und trockene Sommer mit kühlen Abenden. Das Jordan-Tal, das unter dem Meeresspiegel liegt, ist im Winter warm und im Sommer sehr heiß. Der meiste Niederschlag fällt zwischen November und März. 

 

 

Die jordanische Küche ist stark beeinflusst von seiner Arabischen Umgebung. Essen ist in Jordanien ein wichtiger Bestandteil der Kultur und wird dazu genutzt, Gastfreundschaft und Großzügigkeit auszudrücken. Höhepunkte der jordanischen Kochkunst sind die schmackhaften Vorspeisen, genannt mezzeh, das hauchdünne, duftende Fladenbrot, die pikant gewürzten Hauptgerichte und unwiderstehlichen Süssspeisen. Die traditionelle Beduinenküche dagegen ist einfach und gesund. Alle Gerichte werden frisch zubereitet und über dem offenen Holzfeuer gekocht. Eine typische Hauptspeise ist mansaf, das jordanische Nationalgericht, das aus Lammfleisch, Joghurtsoße und Reis besteht.
Kaffee ist ein bedeutendes Zeichen von Gastfreundschaft und krönender Abschluss eines jeden jordanischen Mahls.
 

Gemüsetopf

 
40 g Butter in einen Topf geben, erhitzen
3 Kartoffeln schälen, waschen, klein würfeln, hinzufügen
500 g grüne Bohnen putzen, waschen, abtropfen lassen, in 3 cm große Stücke schneiden, hinzufügen
Salz hinzufügen
weißer Pfeffer hinzufügen
1/4 l heißes Wasser hinzufügen
zugedeckt 30 Minuten garen lassen
3 Tomaten blanchieren, häuten, Stängelansätze entfernen, würfeln, hinzufügen
2 Auberginen putzen, waschen, würfeln, hinzufügen
3 Zucchini putzen, waschen, würfeln, hinzufügen
500 g Rinderhack in eine Schüssel geben
2 Zwiebeln putzen, schälen, würfeln, hinzufügen
1 Ei hinzufügen
1/2 Bund Petersilie waschen, trockentupfen, feinhacken, hinzufügen
Salz hinzufügen
weißer Pfeffer hinzufügen
Paprika -edelsüß- hinzufügen
alles gut vermengen
mit nassen Händen 3 cm dicke Fleischbällchen formen, auf das Gemüse legen
weitere 30 Minuten garen lassen
in eine vorgewärmte Schüssel geben
Petersilienzweige garnieren
sofort servieren
4 Portionen à 440 kcal
Getränkeempfehlung: Bier Beilage: Fladenbrot
 
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap