HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2004

Hungary

Ungarn liegt mit seiner Hauptstadt Budapest im südöstlichen Mitteleuropa und hat etwa 9,9 Millionen Einwohner. Das Land liegt im gemäßigten Klimagürtel am Schnittpunkt der kontinentalen, der ozeanischen und der subtropisch mediterranen Klimagebiete. Es hat im allgemeinen trocken-heiße Sommer und stürmisch-kalte Winter. Bedeutend ist seine Landwirtschaft, die nicht nur Weizen, Mais, Zuckerrüben, Kartoffeln, Wein, Obst, Gemüse und Tabak anbaut, sondern auch Viehhaltung von Schweinen, Rindern, Schafen, Enten und Gänsen betreibt.

 

weinreben

 

Die ungarische Küche verdankt ihren Ruf der Harmonie einfacher Speisen und raffinierter Gerichte sowie des auf alten Traditionen basierenden Erfindungsgeistes. Sie verbindet heimische Produkte, die reiche Auswahl an Wild und Fisch mit der kulinarischen Kultur der Nachbarn Ungarns. Bekannt aus der ungarischen Küche sind  Paprika, Gulasch und Pörkölt. Die vielen Kesselgerichte und die Salami In Ungarn hat auch das Backen Tradition, so wurde die vom Konditor und Gastronomen Dobos vor hundert Jahren kreierte und nach ihm benannte schon klassische Schokoladentorte mit gebranntem Zuckerguss benannt. Nicht zu vergessen die preisgekrönten Weine, die sich zu den Spezialitäten der ungarischen Küche anbieten. Sie alle haben Weltruf , allen voran der Tokajer ein köstlicher Dessertwein.
 

Dobostorte

 
7 Eigelb in eine Schüssel geben
200 g Zucker hinzufügen
1 Prise Salz hinzufügen
1 Pck. Vanillezucker hinzufügen
cremig aufschlagen
2 TL Zitronensaft hinzufügen
1/8 l lauwarmes Wasser nach und nach hinzufügen
cremig aufschlagen
7 Eiweiß schnittfest, steifschlagen
50 g Puderzucker sieben, hinzufügen, unterheben
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone -ungespritzt- hinzufügen, unterheben
auf die Eigelbmasse geben
200 g Mehl darauf sieben
vorsichtig vermengen, unterheben
Springform 26 cm Ø einfetten
aus dem Teig nacheinander 8 Tortenböden backen
Teig etwa 1/2 cm einfüllen, den Boden im vorgeheizten Backofen etwa 10 - 12 Minuten bei 200°C/Gas Stufe 4 backen
herausnehmen abkühlen lassen
Crème
200 g Zucker in einen Topf geben
etwas Wasser hinzufügen, Zucker knapp bedecken
unter ständigem Rühren Zucker lösen, aufkochen, abkühlen lassen
275 g Butter in eine Schüssel geben
1 Prise Salz hinzufügen
cremig rühren
50 g Kakao hinzufügen
nach und nach Zuckersirup unterrühren
2 TL Rum unterrühren
1/2 Pck Vanillezucker unterrühren
kräftig vermengen
einen Tortenboden beiseite legen, andere Böden gleichmäßig mit der Crème bestreichen, aufeinandersetzen, restliche Crème kalt stellen
30 g Kakao Tortenrand ringsum mit Crème bestreichen, mit Kakao bestäuben
250 g Zucker in eine Pfanne geben
bei milder Hitze goldgelb karamelisieren lassen
Saft 1/2 Zitrone hinzufügen unterrühren
Glasur über den beiseite gelegten Tortenboden gießen, Boden mit einem scharfen Messer in 12Tortenstücke schneiden

Tipp
Messer dazu mit etwas Butter einreiben

Teilstücke auf die Torte setzen, restliche Crème mit einer Spritztülle auf der Torte garnieren
etwas Borkenschokolade dekorieren
servieren
    
Stück à 520 kcal
                       

Olympiade-Sommer 2004 | Kochen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap