HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Olympiade-Sommer 2006
Amerika
 

Boston
Boston

 
Die Küche des amerikanischen Kontinents ist so unendlich vielfältig wie der Kontinent selbst. Sie lässt sich großzügig aufteilen in die Küche Kanadas, der Vereinigten Staaten, Mexikos, der Karibik und Mittel- und Südamerikas.

Die Küche Kanadas geht auf die englischen und französischen Siedler zurück. Diese passten die neuentdeckten Nahrungsmitteln dem eigen Geschmack an und übernahmen zusätzlich einige indianische Essgewohnheiten. Obwohl die Frankokanadier einen eigenen Kochstil entwickelt haben, tragen die Gerichte französische Namen. Das wichtigste Naturprodukt Kanadas sind Meeresfrüchte und Fisch, die sowohl der Atlantik als auch der Pazifik liefern. Außerdem verfügt das Land über einen vielfältigen Wildbestand, und nicht zu vergessen das famose "western beef", das weltweit als eines der besten geachtet wird. Ist die Küche im Osten französisch geprägt, so macht sich im Westen die Nähe Asiens bemerkbar. Das multikulturelle Land hat eine vielfältige und kulinarische Küche.

Es gibt zwar eine amerikanische Küche aber keine Nationalküche, denn der Inhalt der Kochtöpfe wird wesentlich von der Region bestimmt. So ist im Süden die kreolische Küche vorzufinden, der Südwesten wird vom Nachbarn Mexico geprägt, asiatisch wird sie im pazifischen Westen beeinflusst  und einen holländisch-schweizerischen Einschlag lässt sich in Pennsylvanien erkennen. Darüber hinaus gibt es die ethnischen Küchen oft in den Stadtvierteln, die Spezialitäten ihrer Urheimat liefern. Barbecues sind eine typische US-Leidenschaft und der obligate Truthahn zu "Thanksgiving" wird zu einer perfekt zelebrierten Zeremonie im gesamten Land.

Die mexikanische Küche ist eine der interessantesten auf der Welt und für Gourmets zugleich reizvoll als auch ungewöhnlich. Sie basiert auf der Küche der Azteken und Mayas, die Vanille, Truthahn, Süßkartoffeln, Tomaten,   Schokolade und insbesondere Mais -die Erzeugnisse des Landes- als Zutaten verwendet. Manche aztekischen Elemente wie die berühmten "moles", die Saucen aus  scharfem Pfeffer und Schokolade haben bis heute überlebt. Andererseits übernahmen die Mexikaner zahlreiche Gerichte von den Spaniern, was zu einer Vielfalt der mexikanischen Küche beigetragen hat. Allerdings beansprucht die traditionelle mexikanische Küche zur Zubereitung der Gerichte sehr viel Zeit, denn sie legt auf die strukturelle Beschaffenheit der Speisen sehr viel Zeit und das bedeutet Handarbeit.

Nicht nur die Kolonialherren sondern auch die Sklaven haben ihre Spuren in den Kochtöpfen der karibischen Küche hinterlassen. Auch die Völkervielfalt und die tropischen Gewächsen tragen zu einer raffinierten Küche bei. Allerdings werden auf jeder Insel die lokalen Zutaten anders verwendet und der Schärfegrad nimmt mit geografischer Südlichkeit der Insel zu. Grund ist der Chili, der die Gerichte mit seiner Schärfe bereichert. Nicht zu vergessen die karibischen Drinks, die mit ihrer Früchtevielfalt und köstlichen Rumvariationen eine leckere neue Cocktailwelt kreiert haben.

Die Küche Mittel- oder Südamerikas ist vorwiegend von Spanien und Portugal beeinflusst, wobei jedes Land je nach Klima und Naturprodukten seinen eigenen Kochstil entwickelt hat. In der brasilianischen Küche haben die Einwanderer aus Deutschland oder Italien ebenso ihre Spuren hinterlassen wie die ehemaligen afrikanischen Sklaven. Die Peruaner können aus Kartoffeln wahre Wunderwerke zaubern und die Chilen bereiten frischen Fisch und Meeresfrüchte auf das Köstlichste zu. Dagegen ist in Argentinien natürlich Rindfleisch die Basis vieler Gerichte und in Surinam sind in hohem Maße sowohl holländische als auch der indonesische Einflüsse unverkennbar.

 

 
Antigua and Barbuda Bananen-Tomaten-Salat
Argentina Niños envueltos -Argentinische Fleischrouladen-
Aruba Blue Moon 
Bahamas Caribbean Night
Barbados Barbadosflip
Belize Gemüsepapayas mit Kokosreis
Bermuda Karibische Bananen
Bolivia Choclo con queso - Einfaches Maisgericht-
Brazil Bananen Copacabana
British Virgin Islands Mango mit Rum
Canada Pfirsich "Montreal"
Cayman Islands Kiwi Colada
Chile Ensalada chilena
Colombia Papas Chorreadas  -pikantes Kartoffelgericht-
Costa Rica Rose Hall
Cuba Arroz à la Cubanaise -Kubanische Reisplatte-
Dominica Coconut Fizz
Dominican Republic Tropical Itch
Ecuador Fischfilet in pikanter Marinade
El Salvador Buntes Maisgratin
Grenada Orange-County Julep
Guatemala Maispfannkuchen mit Avocadofüllung
Guyana Krebsfleisch unter Reiskruste
Haiti Black Coco
Honduras Zucchini-Mais-Gemüse
Jamaica Callaloo -Berühmte kreolische Suppe-
Mexico Tamal-Gratin mit Salsa mexicana
Netherlands Antilles Curacao Eistee
Nicaragua Avocadosalat mit schwarzen Bohnen
Panama Empanadas -Gefüllte Teigtaschen-
Paraguay Palmito in Schinken -
Peru Causa rellena -Pikanter Kartoffelpüree-
Puerto Rico Asopao -Reisgericht mit Geflügel-
Saint Kitts and Nevis Centenario
Saint Lucia Green Banana
Saint Vincent and the Grenadines Gefüllte Chayoten
Suriname Fish Pie gratiniert
Trinidad and Tobago Rum Royale
United States of America Hot Dogs
Uruguay Filetsteak mit Weinbrandsauce
Venezuela Picante de huevos -Avocado-Crème-
Virgin Islands Pink Elephant

 

Olympiade-Sommer 2006

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap