HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

Küchentipps
Zitronengras
'Sereh'
 
 

Der frische Geschmack des Zitronengrases ist für Südostasien und Sri Lanka typisch; das Gewürz ist in Thailand, Vietnam, Kambodscha und in Teilen Indonesiens beliebt. Außerdem ist es Bestandteil der thailändischen Currypasten. Es gehört zu den Gewürzen, die in der asiatischen Küche den Gerichten die typische Note verleihen.

Das empfindliche, mehrjährige tropische Gewächs ist dicht mit duftenden, dünnen, langen Blättern besetzt und wird bis zu 2 Meter hoch.

Von der Pflanze findet nur der untere, geschmacksintensivere Teil des Stengels Verwendung.
Zitronengras passt zu allen pikanten Gerichten aus Rind-, Schweine- oder Lammfleisch. Ganz besonders gut schmeckt es zu Geflügel, Fisch und Meeresfrüchten. Nicht nur in Dips, Saucen und Marinaden ist der frisch-scharfe Geschmack sehr beliebt, sondern auch  in
Kokosmilch.
Zwischen den Fingern zerrieben, verströmt es einen intensiven Zitronenduft. Damit sich das Aroma antfalten kann, sollte das Zitronengras vor der Zubereitung zerdrückt oder klein geschnitten werden

Vor dem Essen müssen die Stengel wieder entfernt werden.

Zitronengras bekommt man frisch oder getrocknet in asiatischen Lebensmittelgeschäften zum Kauf angeboten.
Frisches Zitronengras kann längere Zeit im Gefrierfach aufbewahrt werden.

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap