HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Warenkunde/Kochschule

Eier und Salz

  
Mit einer Prise Salz lässt sich Eiweiß besser steif schlagen.
    
 

Auch das Eiklar wird durch Salz zu schnellerem Garen provoziert, weshalb beim Spiegelei der dickere Dotterrand an der Eiklargrenze mit Salz zu bestreuen ist. Denn Salz oder Säure wie Essig oder Zitronensaft begünstigen das Garen. Aber bei Spiegeleiern ist nur das Eiweiß vor dem Auftragen leicht zu salzen. Denn das weiche Eigelb wird durch die Salzkörner fleckig und unansehnlich. Bei der Zubereitung in Förmchen kommen daher Salz und Gewürze unter das Ei.

Auch ein mit etwas Wasser und Salz verschlagenes Ei oder Eigelb ergibt eine wunderbare Glasur für Brote und Gebäck.

Bei der Zubereitung von Rührei empfiehlt es sich das Salz erst ein oder zwei Minuten vor dem Garen zur Einmischung beizufügen.

 

 

  Eier

  

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap