HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Warenkunde/Kochschule

Eier -Gebraten-

 
  
Wer kennt sie nicht nicht die köstlichen Spiegeleier, die Partner von Spinat, gegrilltem Speck, Würstchen und Pommes frites.
    
Dazu werden die Eier vorsichtig in Butter, Schmalz oder Olivenöl gebraten, bis das Eiweiß auf der Unterseite leicht gebräunt und das Eigelb noch weich ist. Gebratene Eier haben in jeder Küche einen hohen Stellenwert. Spiegeleier lassen sich nach Wunsch auch beidseitig braten, dann ist beim Wenden behutsam vorzugehen, damit das Eigelb nicht beschädigt wird.

Damit die Eier sich leicht lösen lassen empfiehlt sich die Verwendung einer beschichteten oder gut gepflegten Bratpfanne.

Zur Zubereitung sind pro Ei 1 - 2 EL Fett in einer Pfanne zu erhitzen und bis zu drei Eier nacheinander aus einer Tasse in das heiße aber nicht rauchende Fett gleiten zu lassen. Bei mittlerer Temperatur die Eier backen, bis das Eiweiß fest, das Eigelb aber noch weich ist. Sollte das Eigelb nach Wunsch fester sein, dann ist die Garzeit um wenige Sekunden zu verlängern.

Wichtig, durch ein zu langes Garen wird das Eiweiß zäh, verbrennt und bekommt einen metallischen Geschmack.

  Eier

  

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap