HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

         

 

 

 

             

Crêpes

 
mehlspeisen. Aus der Bretagne stammen diese besonders vielseitigen, hauchdünnen Pfannkuchen, die auf einer heißen Rundplatte weitestgehend ohne Fett gebacken werden. Sie lassen sich nach Belieben mit süßen oder herzhaften Füllungen falten, und mit dem natürlichen Treibmittel "einem Schuss Bier"   bereiten Gourmets diese kulinarischen Köstlichkeiten zu.
           
Zubereitung eines Crêpes-Teigs
100 g Mehl in eine Schüssel geben       
1 Prise Salz hinzufügen
2,5 dl frische Milch unter Rühren hinzufügen
2 Eier in einer Schüssel glattrühren, unter Rühren hinzufügen
2 - 3 EL Wasser unter Rühren hinzufügen
10 g Butter in einem Kochtopf schmelzen lassen, hinzufügen
1 EL Grand Marnier hinzufügen
alles zu einem dünnen Teig verarbeiten.
zugedeckt mindestens 2 Std. bei Raumtemperatur ruhen lassen
vor dem Backen der Crêpes noch einen Esslöffel Wasser oder Bier zum Teig hinzugeben, dünn ausbacken
ergibt 35/40 Crêpes

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap