HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

         

 

 

 

 

 

Geflügel

Hähnchenbrüstchen Meißner Art

 

 

Meissner Haehnchenbruest

 

Sachsen hat August dem Starken viel zu verdanken, er war er kein Kostverächter und seine Feste waren Legende. Zudem sind seine Verdienste um Kunst und Kultur um einiges höher zu bewerten als seine politische Leistung. So lassen auch viele Gebäude wie die Porzellanmanufaktur in Meißen an ihn erinnern.

Der informative cityrundgang zeigt auch in bewegten Bildern die Highlights der Stadt.

8 Hähnchenbrustfilets kalt abspülen, trockentupfen, leicht auseinanderdrücken
2 - 3 EL Riesling vom Meißner Kapitelberg Fleischteile damit einreiben
Salz ringsum würzen
weißer Pfeffer ringsum würzen
Cayennepfeffer ringsum würzen
1 EL Mehl Filets leicht bestäuben
  beiseite legen
3 Eigelbe in eine kleine Schüssel geben
4 EL mittelscharfer Senf hinzufügen
50 g Sahne hinzufügen
1 Prise Zucker hinzufügen
  alles gut verrühren
  Hähnchenteile ringsum mit der Mischung bestreichen
  2 - 3 Stunden ziehen lassen
200 g Semmelbrösel auf einen Teller geben geben
  Filets aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen in der Bröselmischung ringsum wälzen
  Panade gut festdrücken
3 EL Butterschmalz in eine Pfanne geben, erhitzen
  Hähnchenbrustfilets hinzufügen, auf jeder Seiten etwa 5 Minuten goldbraun braten bis das Fleisch gar ist
  alles auf vier vorgewärmten Tellern verteilt anrichten
4 Zitronenspalten darauf garnieren
1 EL Kräuterbutter etwas davon darauf anrichten
  servieren
   
4 Portionen  
   
Getränkeempfehlung:
Riesling vom Meißner Kapitelberg
Beilagen: leichter Kartoffelsalat mit grünem Salat
   

 

Geflügel

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap