HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

ß

 

Aparte Quasten selbst gemacht

 
OBI
OBI
Quasten waren schon immer beliebte Dekorationsaccessoires, die prächtig und edel aussehen, vor allem wenn sie aus Materialien wie Seide gearbeitet sind.
 
Quasten sind Büschel von Fäden oder Garne, die an einem Ende zusammengehalten werden. Sie können an langen Schnüren hängen und mit einer Kopfquaste versehen sein.
 
Quaste 1

Materialbedarf 

  • goldfarbenes Perlgarn
  • kleine durchbohrte Holzkugel
  • Nadel
  • Schere
 

Perlgarn in doppelter Länge der Quaste zuschneiden und mit einer Nadel die Perlgarnfäden durch die Bohrung ziehen.
 
Die Fäden so über der Holzkugel anordnen, dass sie komplett bedeckt ist. Anschließend mit einem Faden den Garnbündel unterhalb der Kugel fixieren. Dazu ihn straff um die Quaste legen und mit der Hand vernähen.

Für die Kordel einen etwa 1 m langen Garnfaden abschneiden. Die Länge ist von der  der gewünschten Aufhängerlänge abhängig. Den Faden zur Hälfte um den Finger legen.
Jetzt die offenen Enden ganz fest miteinander verdrehen. Die miteinander verdrehten Garnfäden nochmals zur Hälfte aufeinanderlegen und "zusammenschnurren" lassen.

Alles verknoten und an der Quaste befestigen. Die Fixierung der Quaste unterhalb mit einem Stück der gedrehten Kordel verzieren.
 
Quaste 2

Materialbedarf 

  • goldfarbenes Perlgarn
  • goldfarbene Kordel
  • Nadel
  • Schere
Quaste
 

Perlgarn auf einen Karton mit etwas mehr als die Länge der Quaste zuschneiden und gleichmäßig mit Garn umwickeln. Anschließend die Garnschlaufen vorsichtig zwischen dem Karton aufschneiden. Anschließend eine Kordel in der gewünschten Länge drehen. s. Quaste 1
 
Die beiden Enden der goldfarbenen Kordel ganz außen zu einer Schlaufe verknoten. Perlgarnstränge zusammenfassen, durch die Kordelschlaufe stecken und den Knoten mittig unter dem Garn platzieren. Garnfäden so über dem Knoten anordnen, dass er nicht mehr zu sehen ist.

 

Mit einem Perlgarnfaden die Quaste unterhalb des Knotens fest abbinden und das Ende mit einer Nadel im Quastenaufhänger befestigen
Das Ende der Quaste mit einer Schere abschneiden und begradigen 

 

Adventskalender 2007

 

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap