HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

         

 

 

 

 

 

Knigge/Einladung

Souper

-das festliche Abendessen-

Kristallgläser "Miss Desirée"
sponsorde by: Villeroy&Boch
Sollte zu einem Abendessen im großen Stil, -einem Souper- geladen werden, das meist um neun Uhr, oft aber auch um zehn oder noch später beginnt, dann wird die Tafel auf ähnliche Weise wie zu einem Mittagessen gedeckt.

Die Speisenfolgen der großen Diners werden gelegentlich bei Banketts auch auf die Soupers übertragen. Doch zu einem Souper, mit angenehmem Kerzenlicht, sollten nicht zu viele und schon überhaupt keine schwerverdaulichen Gerichte serviert werden. Leicht bekömmliche Gerichte müssen, vor fettem Geflügel, fettem geräucherten Fisch und stark sättigenden Speisen, bevorzugt werden.
Zum Auftakt des Soupers kann eine Tasse mit klarer Fleischbrühe gereicht werden. Die Vorspeise und die Souperfolge mit Fisch sollten sich auf kleine leckere Häppchen beschränken, wobei auch eins von beiden -Vorspeise oder Fisch- wegfallen kann. Beim Fleischgericht muss kein Braten serviert werden, es darf auch ein kleines Fleischstück sein. Zarte und leichte Gemüsesorten haben beim Gemüsegang den Vorzug und die Süßspeise hat sich ebenfalls bezüglich ihrer Bekömmlichkeit unterzuordnen.
Die Speisen wechseln je nach Jahreszeit und bei kleineren Gesellschaften ist es möglich einen oder mehrere Gänge wegzulassen. Auch die Rot- und Weißweine, die man beim Souper kredenzt dürfen nicht zu schwer sein.
Nach einem Souper darf der Mokka fehlen.

        

Souper

Bouillon oder Vorspeise
Fischgang
Kleines Fleischgericht mit Salat
Gemüsegericht
Süßspeise
 

Knigge  |  Spezialessen

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap