HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

 

Zimmerpflanzen im Winter

      
In der Regel leiden viele Pflanzen in der Winterzeit, da Heizungsluft und wenig Licht ihnen zu schaffen machen.
       
 
 

Ein Großteil der Zimmerpflanzen befindet sich während der Wintermonate in der Ruheperiode, dennoch benötigen die meisten ausreichend Licht. Auch die sonnenempfindlichen sollten möglichst nahe an ein Fenster gerückt werden. Pflanzen von der südlichen Erdhalbkugel erfordern einen bevorzugten Platz, da sie sich während unserer Winterzeit in der Wachstumsphase befinden und entsprechend mehr Licht benötigen.

Neben dem Licht spielt auch die Temperatur für den Winterstandort eine große Rolle. Pflanzen, die kühl überwintern wollen wie Kakteen, Flaschen- und Geldbaum, Zimmertanne, Azalee und Alpenveilchen sollten mit Beginn der Heizperiode in weniger stark beheizte Räume umziehen. Hier bieten sich kühle Wintergärten, helle Kellerräume und Treppenhäuser an.

Beim Gießen ist im Winter zu beachten, dass sich viele Pflanzen in der Ruhephase befinden und daher nur wenig Wasser aufnehmen. Es empfiehlt sich nur dann mit zimmerwarmem Wasser zu gießen, wenn sich die Erdoberfläche ganz trocken anfühlt. Bei Pflanzen in Hydrokultur ist der Wasserstand auf der Minimum-Marke zu halten.

Bezüglich der Düngergaben kann von November bis Ende Februar eine Pause eingelegt werden. Nur Pflanzen, die jetzt blühen wie Azaleen, Alpenveilchen und Kamelien sind weiterhin regelmäßig zu gießen und zu düngen.

Da Heizungsluft und trockene Raumluft für die Pflanzen Stress bedeutet, sind sie nicht unmittelbar über einem Heizkörpern zu platzieren. Beim Lüften sind sie mit etwas Pappe oder einem Karton gegen kalte Zugluft zu schützen.

Gegen trockene Raumluft hilft ihnen ein regelmäßiges Besprühen. Auch ein gelegentliches Reinigen der Blätter mit klarem, handwarmem Wasser  bekommt ihnen gut. Nicht zu vergessen das regelmäßige Kontrollieren und Ausputzen der Pflanzen, aber für einen Rück- oder Verjüngungsschnitt ist die Zeit vor oder in der Wachstumsphase ideal.


 

  

 

Adventskalender 2006

 

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap