HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Kerzen, die effektvollen Stimmungsmacher für die Seele

      
www.villeroy-boch.com
sponsored by: Villeroy & Boch
Nichts eignet sich besser zum Kuscheln als  sanfter Kerzenschein, der jede Wohnung in ein behagliches Lichtmeer tauchen kann.
       
Mit Kerzen lässt sich die Umgebung bewusst und liebevoll erleuchten. Dabei sind Materialien wie Kristall, Glas, Spiegel, Gold und die Farbe Weiß fantastische Begleiter. 
Advent und Weihnachten ist die heimelige Zeit der Kerzen. Auch zu festlichen Anlässen wird gerne auf die altmodische Beleuchtung zurückgegriffen, deren Erfinder die alten Römer waren.

Kerzen werden aus Wachs, Stearin oder Paraffin hergestellt. Das hochwertige Bienenwachs wurde als Ausgangsmaterial zur Kerzenherstellung weitgehend vom preiswerteren Stearin und Paraffin verdrängt.

Stearinkerzen zeichnen sich beim Abbrennen durch eine ruhige Flamme aus, sie rußen nicht, sind fest und von hoher Qualität. Darüber hinaus ist Stearin, das aus organischen Fetten gewonnen wird, biologisch abbaubar. Allerdings können Stearinkerzen als Härtungsmittel einen geringen Bestandteil an Paraffin aufweisen.

Bei Kerzen aus Paraffin -Paraffin wird aus Erdöl gewonnen- hängt die Qualität von der Reinheit der Erdölzutaten ab. Die Güte lässt sich in der Regel allenfalls am Preis erkennen.

Keine Kerze ohne Docht, aber Dochtstärke und Kerzendurchmesser müssen im richtigen Verhältnis zueinander stehen. Denn zu dicke Dochte bewirken ein Rußen der Flamme und zu dünne ein Verlöschen. Auch bei einem zu langen Docht beginnt die Kerze zu rußen. Moderne Kerzen enthalten in der Regel einen asymmetrisch geflochtenen Docht, der sich beim Brennen zur Seite neigt, so dass der obere Bereich verglüht.

Kerzen lassen sich durch Verfahren wie Ziehen, Pressen, Gießen oder Wickeln herstellen. Beim Ziehen wird der Dochtstrang so oft durch flüssiges Wachs gezogen, bis die gewünschte Kerzendicke erreicht ist. Dagegen werden preiswerte Kerzen wie Teelichter, durch Pressverfahren produziert, indem pulverisiertes Paraffin in eine Form gedrückt wird. Zur Fertigung von hochwertige Kerzen wird das Wachs in Formen gegossen. Diese können entsprechend des gewünschten Kerzendesigns verschiedene Konturen, Größen oder Ausprägungen haben. Beim Wickeln -ein Verfahren, das primär bei der Herstellung von Bienenwachskerzen zur Anwendung kommt- werden die dünnen, leicht erwärmten Wachsplatten, meist mit Wabenbodenprofil, um den Docht gewickelt.

  

 

Adventskalender 2006

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap