HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge          

 

 

Der Gartenteich im Winter

       
Auch im Winter benötigt der Gartenteich etwas Pflege, damit er gesund die kalte Jahreszeit übersteht.
  
Vertrocknete Pflanzenstängel und andere Uferpflanzen sollten keinesfalls zurückgeschnitten werden, da sie nicht nur für eine gewisse Belüftung unter der Eisdecke sorgen, sondern auch Unterschlupf für viele Kleinlebewesen bieten. Außerdem sind sie schneebedeckt oder mit Rauhreif überzogen ein äußerst attraktiver Blickfang im winterlichen Garten.

Größere Gewässer mit Tiefenzonen von 80 cm und mehr, ohne frostempfindliche Pflanzen und Fische können den Winter ohne weitere Maßnahmen in Ruhe überdauern. Dagegen empfiehlt sich für neu angelegte Teiche oder solche mit Fischbesatz, diese teilweise eisfrei zu halten. Allerdings ist eine geschlossene Eisdecke niemals aufzuhacken, da durch die Schwingungen die ruhenden Tiere unnötig aufgeschreckt werden. Ein Loch lässt sich beispielsweise problemlos erzeugen durch einen warmen Wasserstrahl oder einem mit heißem Wasser gefüllten Metalltopf, der auf die Eisdecke gestellt wird. Durch die Öffnung kann das Wasser nun herausgeschöpft werden, so dass sich unter der Eisdecke eine Luftblase bildet. Um ein erneutes Zufrieren zu verhindern ist das Loch nun mit einer Schilfmatte, lichtdurchlässiger Kunststoffplatte oder ähnlichem abzudecken.

In Regionen mit strengen Winterfrösten sollte für kleine Teiche, bei denen ein Durchfrieren möglich ist, eine komplette Abdeckung mit einem lichtdurchlässigen Material in Erwägung gezogen werden. Darauf gefallener Schnee muss fast immer von der Abdeckung entfernt werden, da er den Lichteinfall stark mindert. Nur bei sehr starken Frösten kann die Schneeschicht bleiben, da sie dann als zusätzliche Isolationsschicht wirkt.

 

Adventskalender 2004

     

"Gartenteich"


Das Buch stellt Teichanlage mit verschiedenen Materialien vor. Es erklärt ökologische Zusammenhänge, zeigt Bepflanzungsbeispiele und gibt Tipps zur Pflanzenpflege. Es geht auf Tiere im und am Gartenteich ein. Spezielle Elemente wie Wasserläufe, Springbrunnen oder Gartenteich-Probleme werden im Überblick vorgestellt.


c
c

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap