HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

stern1.jpg (5952 Byte)stern1klein.jpg (3623 Byte)

Julklapp

 
Weihnachten im Kreise der Familie feiern ist wohl auch nicht jedermanns Sache. Warum nicht einmal Julklapp mit gleichgesinnten Freunden feiern, ganz nach schwedischer Art.
 

Aquavit
Garnelensuppe
Heringe in Sherry
Matjessalat
Lachshäppchen
Smørrebrød
Schwedenplatte
Waldbeeren-Torte
Schwedenpunsch

 

8 Personen

 
Getränkeempfehlung: Zur Begrüßung und als Aperitif einen Aquavit, außerdem Weißwein, Bier, Säfte, Wasser Beilagen: Vollkorn-, Knäcke- Toastbrot
 
Einladung
Die Einladung kann weihnachtlich sein, allerdings muss aus ihr hervorgehen, dass jeder Gast statt eines Mitbringsels, ein kleines Geschenk für einen anderen Gast mitbringen muss. Die Geschenke können in großen und irreführenden Verpackungen stecken, aber immer gehört noch ein Gedicht dazu, das den Beschenkten ein wenig in lustiger Art parodiert. Dazu sind vom Gastgeber Stichpunkte zu Neigungen, charakteristischen Merkmalen, Hobbys und Macken der einzelnen Gäste zu geben.
 
Dekoration
Auf dem "Julbord" werden alle Speisen wie ein kaltes Buffet angerichtet und aufgebaut. Der oder die Tische werden zünftig mit Strohmatten bedeckt und mit dekorativer Kordel oder Bändern darauf verschnürt. Zimmerpflanzen, Tannen- und andere immergrüne Zweige sorgen für das weihnachtliche Flair. Nach Belieben lassen sich diese mit Weihnachtskugeln, Glimmer und Sternenglitter dekorieren. Viele Teelichte und weihnachtliche Lichterketten zaubern eine gemütliche Stimmung.
Von der Strasse bis zur Haustür werden "Marschaller" -Riesen-Teelichte- in den Schnee gesteckt, damit die Gäste und vor allem der "Jultomte" -eine Verschmelzung aus Santa Claus/Weihnachtsmann und Tomte- sicher zum Haus finden.
 
Aktion
In Schweden gehört zum Weihnachtsessen die Grütze, in der nach altem Brauch eine Süssmandel, eine Bittermandel, eine Bohne und ein Ring versteckt sind. Wer die Süssmandel bekommt, wird "sich im kommenden Jahr verloben". Die Bittermandel bedeutet "weiterhin Junggesellenstand", die Bohne "Heirat - mit einem Witwer oder einer Frau mit fünf Kindern". Der Ring symbolisiert "Ehe". Da Bittermandeln giftig sind, empfiehlt sich die Verwendung einer Paranuss.

Wir haben statt der Grütze eine Waldbeeren-Torte gewählt in die sich diese Dinge ebenfalls leicht verstecken lassen.

Sollten die Geschenke nach schwedischer Art eine Überraschung sein, dann wird an die Tür gepoltert und die Geschenke unerkannt, von jemanden (Auftragsdienst, Hausmeister, Gastgeber??) einfach mit einem lauten "Julklapp, Julklapp" ins Zimmer geworfen. Die Päckchen werden nacheinander ausgepackt und das jeweilige Verschen vorgelesen, so dass alle Gäste ihre Freude beim Auspacken haben.
Eine andere gern gewählte Möglichkeit ist
  1. Die originell verpackten Geschenke werden alle beim Gastgeber in einen großen Sack gesteckt
  2. Jeder erhält sein Päckchen daraus, packt es aus und liest das auf ihn verfasste Verslein vor.
  3. Aber nun:
    Werden zwei Würfel verteilt, diese gehen etwa 20 Minuten lang in der Runde herum. Wer eine 1 oder eine 6 würfelt muss sein Geschenk mit dem anderen tauschen.
    Wenn die Zeit abgelaufen ist, darf jeder sein Geschenk behalten und mit nach Hause nehmen.
Eine weitere Variante ist
  1. Die von allen Gästen mitgebrachten verpackten Geschenke, -mit ausrangierten aber sinnvollen intakten Dingen aus dem Haushalt, liegen auf dem Zimmerboden.
  2. Beim Würfeln einer "1" oder "6" darf sich der Gewinner ein phantasievoll eingepacktes Paket aussuchen.
  3. Sind alle Päckchen verteilt, geht es ans Auspacken.
    Hoho! Was dem einen gefällt, verursacht bei dem anderen ein Grausen.
  4. Aber die Würfelei geht weiter. Gewinnt man, muss man sein Kunstwerk gegen ein genehmeres Stück tauschen.
    Dabei kristallisieren sich einige Geschenke zum absoluten Renner, die unzählige Male eingetauscht und immer wieder abgewürfelt werden.
 
Nach der Bescherung kann wie in Schweden auch, um den "Weihnachtsbaum" getanzt werden.
                   

Adventskalender 2002

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap