HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Warenkunde/Brot

Roggenmischbrot

 

Roggenmischbrot

 
Roggenmischbrot, auch Graubrot und Kommissbrot wird meist aus 50-89% Roggenmehl und Sauerteig hergestellt, der dem Roggen erst seine Backfähigkeit gibt. Je ausgemahlener das Mehl, desto dunkler ist die Krume und so würziger ist der Geschmack. Roggenmischbrote sind sehr vitamin- und nährstoffreich, und gehören zu den meistgekauften deutschen Brotsorten.
Die Roggenmischbrote zählen in den verschiedenen Abstufungen zu den eher kräftigen und aromatisch würzigen Brotsorten. Sie werden weiterhin unterteilt in Roggenmisch-Toastbrot, Roggenmischbrot mit Schrotanteilen, Roggenmisch-Toastbrot mit Schrotanteilen, Roggen-Weizenschrotbrot, Roggen-Weizen-Vollkornbrot und sind im Fachhandel -je nach Region- unter der Bezeichnung Paderborner Landbrot, Heidebrot oder Bayerisches Hausbrot im Angebot.

Die Verwendung von Roggenmehl und das kräftige Backen lassen bei richtiger Lagerung eine Verzehrfrische von etwa 5 Tagen zu.
 

 

Energie
in kcal
Ballaststoffe
in g
Kohlehydrate
in g
Eiweiß
in g
Fett
in g
206 4,1 41,4 6,4 1
 
 

 

Brot

  

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap