HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Warenkunde/Meeresfrüchte/Schalentiere   
Jakobsmuscheln
Jakobsmuscheln
 
Unter Coquilles versteht man sowohl die schönen Muschelschalen, die es zum Überbacken gibt,  als auch die essbaren Muscheln mit dem klangvollen Namen Coquilles St. Jaques, von denen diese Schalen stammen.
Die Jakobsmuschel oder Coquille St. Jacques gehört zur Familie der Kammmuscheln und wird auch Pilgermuschel genannt. Sie ist halbrund, die Schale hat zwei eckige Winkel und ist bis zum Rand hin mit strahlenförmigen Rippen versehen. Sie erreicht eine Grösse von bis zu 14 cm. Gefangen wird sie von November bis März. In dieser Zeit ist der orangefarbene Rogensack (Corail) eine besondere Delikatesse. Die Hauptfanggebiete liegen nördlich der Britischen Inseln im Atlantik. Die besten Arten kommen aus Schottland und Irland. Jakobsmuscheln kommen aber auch im Mittelmeer vor.

Nährstoffe

Sehr reich an Vitamin B12 und etwas Niacin. Sehr gute Eisen- und Zinklieferanten

Geschmack

Das feste Fleisch ist wohlschmeckend, nussig, leicht süßlich, mit einem runden Geschmack nach Meer. Für Gourmets ist der Corail ein totaler Hochgenuss, er schmeckt nicht roh, sondern nur leicht gegart oder als Saucenzutat.

Einkauf

Lebend und frisch wird sie bei uns aus Frankreich oder Schottland per Flugzeug importiert und in gut sortierten Fisch- bzw. Feinkostläden angeboten. Jakobsmuscheln werden hier jedoch überwiegend ohne Schale mit Corail einzeln oder blockweise in Mengen von 10 bis 25 Stück tiefgefroren im Handel  angeboten.

Verwendung

Verwendet werden nur der rosa-orangefarbene Corail bzw. Rogen und der weiße Muskelstrang, der die beiden Schalenhälften zusammenhält.

Zubereitung

Pochiert, gebraten, gratiniert oder gedünstet, für kalte und warme Vorspeisen. Für Ragouts, zum Füllen von Feinfischen und Fischterrinen.
Die hübschen Muschelschalen "Coquilles" eignen sich sowohl zum Einfüllen und Anrichten von Ragouts oder Salate, als auch für Gerichte, die in der Muschel zubereitet und gratiniert werden. Bei der Zubereitung ist darauf zu achten, dass das Muschelfleisch innen noch einen feuchten Kern hat.

Küchentipps | Schaltiere

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap