HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Warenkunde/Getreide/Mehl
Maismehl
  
Maismehl Maismehl wird aus dem harten und besonders stärkehaltigen Körner- und Feldmais gewonnen.
    
Maismehl kann je nach Körnersorte eine weiße, gelbe oder bläuliche Farbe haben. Da Maismehl kein Klebereiweiß enthält ist es besonders gut  für Brot- und Pfannkuchenteig sowie als Hauptzutat für Fladen wie die mexikanischen Tortillas oder corn chips zur Salsa geeignet. Maismehl wird in Großbritannien mit Wasser oder Milch zu "porridge" gekocht, in Italien heißt dieser Maisbrei "polenta" und in den USA "cornmeal mush". In Rumänien ist eine ähnliche Speise mit dem Namen "mammaliga" bekannt, die zu Eintopfgerichten und Saucen gereicht oder zu Klößen verarbeitet oder gebraten wird.

Gelbes Maismehl oder die noch feinere Maisstärke werden auch als Bindemittel für Suppen sehr geschätzt. Im Handel wird ebenfalls ein vom nährstoffreichen Keim befreites Maismehl angeboten, das gegenüber dem Mais-Vollmehl zwar länger haltbar ist, aber durch die Verarbeitung viel an Struktur und Geschmack verloren hat.

 

 

Getreide | Mehl

  

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap