HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Warenkunde/Getreide
Hafer
  
Hafer Hafer ist nicht nur Körnerfutter und Futterstroh für Pferde, die gespelzten und gequetschten Körner werden auch zu Haferflocken, -grieß, -kleie und -mehl verarbeitet.
    
Bedingt durch sein hochwertiges Protein, dem hohen Fettgehalt sowie der Vielzahl an essentiellen Fettsäuren und Vitamin B1, ist ernährungsphysiologisch gesehen der Hafer das wertvollste Getreide. Hafer wird als Vollwertkost geschätzt, die nicht nur Magen und Darm schont sondern auch hilft den Cholesterinspiegel zu senken.
Haferflocken werden zumeist aus dem ganzen Korn zu Groß- und Kleinblatthaferflocken gewalzt oder bis zum Instantprodukt verarbeitet. Die Flocken sind für Müsli, Suppen oder Breie geeignet und als schnelllösliches Instantprodukt können sie als Baby- und Krankenkost verwendet werden.

Haferflocken

Hafer eignet sich aber auch gut für Kekse und Brote. Nicht zu vergessen den Porridge, der vor allem in England und Schottland täglich auf dem Tisch zu finden ist.
Haferkleie Haferkleie sind die äußeren rauen Schichten des Haferkorns, die beim Mahlen entfernt wurden. Aufgrund ihres Ballaststoffreichtums wird Haferkleie zum Kochen gerne verwendet.
 

Nährstoffgehalt

100 g Haferflocken:
390 kcal/1638 kJ; 14 g Protein; 7 g Fett; 68 g Kohlenhydrate; 8 mg Natrium

 

Getreide

  

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap