HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Warenkunde/Früchte

Johannisbeeren

Ribes sativum
Johannisbeeren
 
Johannisbeeren gehören zur Familie der Stachelbeergewächse. Als Obst werden die Früchte der Roten Johannisbeere mit roten und weißen Sorten, sowie der Schwarzen Johannisbeere verwendet.Die meist kugeligen Früchte sitzen an Rispen und wachsen an sommergrünen Sträuchern.
Anbau
Johannisbeeren werden in Europa, Nordafrika, Nordamerika und Asien angebaut. Viele davon sind in unseren Gärten auch als Hecken oder Hochstämmchen kultiviert zu finden.
Einkauf
Johannisbeeren sollten möglichst nur in kleinen Schälchen gekauft werden, da Beeren in großen Behältern durch ihr Eigengewicht zerdrückt werden. Die Früchte sollten prall sein und beschädigte Früchte sind nach dem Kauf sofort auszusortieren. Die roten Früchte sind ab Mitte Juni bis September auf dem Markt zu finden.
Lagerung
Johannisbeeren halten sich lose eingewickelt etwa 2 bis 3 Tage im Kühlschrank, und feste Beeren lassen sich in perforierten Plastikbeuteln hier etwa 3 - 5 Tage lagern.
Geschmack
Die roten Beeren schmecken erfrischend säuerlich, die weißen bis gelblichen etwas süßer, die schwarzen herb-aromatisch bis leicht bitter.
Verwendung
Die roten Beeren sind ideal zum Garnieren und in Jogurt- sowie Quarkdesserts eine beliebte Zutat. Sie sind Bestandteil der Cumberlandsauce, passen hervorragend zu Fleisch-, Wild- und Geflügelgerichten. Sie finden Verwendung für Cremespeisen ebenso wie für Konfitüre und Gelee.
Inhaltsstoffe
100 g = 38 kcal (158 kJoule).  1,3 g Eiweiß,
0,6 g Fett, 8 g Kohlenhydrate.
 

Früchte

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap