HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Warenkunde/Früchte

Guave

Psidium guajava
Guave
 
Die Guave gehört zur Familie der Myrtengewächse und ist in Mittel- und Südamerika beheimatet. Die Früchte wachsen an an 3 bis 10 m hohen, stark verzweigten Bäume.
Anbau
Guaven werden in allen Ländern der Tropen und Subtropen kultiviert. Dank der Importe aus Brasilien und Kolumbien ist sie das ganze Jahr über im Handel zu finden.
Einkauf
Die Reife lässt sich an einer stumpfen Schale mit einigen braunen Flecken   erkennen. Die Schale bricht beim Eindrücken wie hauchdünnes Porzellan. Dagegen haben unreife Früchte eine stabile, gleichmäßig dunkelgelbe Schale.
Lagerung
Ganze reife Früchte können etwa 1 Woche in einem kühlen Raum aufbewahrt werden. Unreife Früchte lassen sich bei Zimmertemperatur nachreifen.
Geschmack
Das grüngraue Fruchtfleisch mit seinen Kernen schmeckt fein süßsäuerlich, aromatisch und maracujaähnlich.

Guave geschnitten

Verwendung
Roh als Obst zum Auslöffeln. Für Cremes, Fruchtsaucen und Drinks, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen, mit dem Pürierstab zerkleinern und durch ein Sieb streichen.
Inhaltsstoffe
100 g = 67 kcal (280 kJoule).  2,4 g Eiweiß,
0,4 g Fett, 13,4 g Kohlenhydrate.
 

Früchte

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap