HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Warenkunde/Fleisch     

 

Hackfleisch

 

Hackfleisch

 
Hackfleisch ist besonders wegen seine Vielseitigkeit äußerst beliebt. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um Rind-, Lamm-, Kalb- oder Schweinefleisch handelt. Aber je frischer es ist, desto besser ist natürlich auch die Qualität.
Die Qualität vom Hackfleisch hängt allerdings auch davon ab, aus welchem Teil des Tieres es stammt. So ist das Fleisch vom Rind mager kann aber beim Garen austrocknen. Fleisch von Fehlrippe und Vorderteil dagegen sind durchwachsener und haben mehr Geschmack. Und Hackfleisch vom Nacken enthält mehr Bindegewebe und ist von daher oft zäher und härter.

Hackfleisch ist allerdings nur sehr begrenzt haltbar und sollte selbst im Kühlschrank nicht länger als zwei Tage aufbewahrt werden. Gut verpackt lässt es sich tiefgekühlt bis zu zwei Monate lagern.

Für Hackfleisch gilt eine eigene Verordnung, nach der es nur am Verkaufstag hergestellt, unter 4°C gelagert und bei Strafe nicht an Marktständen verkauft werden darf.

Reines Beafsteakhack wie Tatar zum Rohessen ist ein köstlicher Brotbelag und sollte frisch durchgedreht und frei von jeder grauen Farbe am rosafarbenen Fleisch sein.

Da Hacksteaks generell beim Braten leicht fest und trocken werden, werden sie mit eingeweichten Brötchen, Wasser oder Reis  gemischt und mit Eigelb gebunden.

Fleisch- und Wurstwaren

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap