HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

Warenkunde/Fette
Butter

 
Butter, der beliebte Brotaufstrich ist nicht nur reich an gesättigten Fettsäuren und Cholesterin, sondern auch ein natürliches Nahrungsmittel.
In Europa wird Butter vorwiegend aus Kuhmilch hergestellt. Sie enthält nach den bei uns geltenden Vorschriften 82% Fett und maximal 16% Wasser. Die Qualität hängt weitgehend von der zur Herstellung verwendeten Sahne ab, wobei deren Güte aus der Zusammensetzung des Futters der Tiere und den jahreszeitlichen Schwankungen unterliegt.

Je nach Herstellungsverfahren gibt es zwei Arten von Butter. Als Sauerrahmbutter werden dem pasteurisierten Rahm Milchsäurebakterien beigegeben, im Gegensatz zu ungesalzener Butter, die aus frischer Sahne hergestellt und deshalb auch als Süßrahmbutter bezeichnet wird.

Darüber hinaus gibt es Maibutter, die aus der Milch von Kühen gewonnen wird, die nach winterlichem Stallaufenthalt wieder frisches Gras zu fressen bekommen. Und gesalzene Butter, ist in der Regel  Süßrahmbutter, die gesalzen wurde.

Geschmacklich bleibt Butter einmalig, da die Umwandlung von Milchzucker in Milchsäure und dann die aromabildende Reifung vorerst unnachahmlich sind.

Fette

  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap