HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge          

 

 

Warenkunde/Gemüse
Blumenkohl
      
blumenkohl Blumenkohl gehört wie Brokkoli und Rosenkohl zur Familie der Kreuzblütler.
  


Beim Blumenkohl wird wie bei wenigen anderen Gemüsearten die Blüte oder der Blütenstand, die Röschen gegessen. Sie sind mangels Chlorophyll weiß, aber keineswegs von Natur aus. Die Pflanze wurde so gezüchtet, dass die Blätter über den Blüten zusammenwachsen und sie somit keinen Farbstoff bilden können.
Blumenkohl wird in verschiedenen Sorten im Handel angeboten. Neben den bekannten weißen gibt es aus dem Süden Europas grüne -Romanesco-, violettfarbene und gelbe Arten. Blumenkohl eignet sich sowohl für Suppen, Gemüse auch für Rohkost und Salate.
Blumenkohl liefert viel Vitamin C. Selbst in gekochter Form decken 100 g noch immer mehr als die Hälfte des Tagesbedarfs. Er liefert nur wenig Energie und hat nur 27 kcal pro 100 g.
Einkauf
Die Frische und gute Qualität erkennt man an den fest geschlossenen Röschen und einem frischen Duft.
Lagerung
Im Gemüsefach 3 - 5 Tage

Zubereitung
Vor der Zubereitung sollte der Kopf des Blumenkohls in leicht gesalzenes Wasser gelegt werden, um um das Ungeziefer aus den Röschen zu entfernen.
Das ballaststoffreiche Gemüse ist leichter verdaulich, wenn es mit Gewürzen wie Knoblauch, Kümmel, Koriander oder mit Kräutern wie Estragon, Lorbeer und Fenchel zubereitet wird.

 

Verwendung
Als Salat und gedünstet ist Blumenkohl eine ideale Beilage zu Fleischgerichten. Er kann mit geschmolzener Butter, heller Sauce, unter Käse gratiniert serviert werden.

Kochschule

c

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap