HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

Backwerk                                                                  

-Gougère Bourguignonne-
Käsekuchen Burgund

                            

kaese

                     

Am besten schmeckt dieser Käsekuchen natürlich zu einer guten Flasche roten Burgunder

                                                              
100 g Schweizer Emmentaler 1/2 cm dicke Scheiben und dann1/2 cm große Würfel schneiden
100 g Gruyère-Käse 1/2 cm dicke Scheiben und dann1/2 cm große Würfel schneiden
                zur Seite stellen
1/4 l Wasser in einen Topf geben mit
50 g Butter hinzufügen
1 Prise Salz hinzufügen,  zum Kochen bringen
                                vom Feuer nehmen
150 g Mehl Mehl unter Rühren hinzufügen, Topf wieder auf den Herd stellen, Teig so lange erhitzen bis sich ein Kloß bildet und am Topfboden sich eine Haut absetzt
4 Eier nach und nach die Eier mit einen Handrührgerät einrühren und zwei Drittel der Käsewürfel hinzufügen, gut untermischen
Margarine zum Einfetten Backblech gut einfetten und mit
Mehl zum Bestäuben dünn bestäuben
                        Teig in einen Spritzbeutel füllen, Teighäufchen von 3 cm Durchmesser so aneinander auf das Blech setzen, dass ein Kranz entsteht.
1 Eigelb zum Bestreichen in einem Schälchen leicht verquirlen, die Teighäufchen damit bestreichen
                         zum Schluss  mit dem restlichen Käse bestreuen
                                                             
                            30 Minuten im E-Herd bei 220 Grad, Gasherd Stufe 5 backen.
E-Herd ausschalten, Gasherd auf kleinster Flamme oder niedrigste Temperatur schalten. Ofen etwas öffnen und den Kuchen noch ca. 5 Minuten im Ofen lassen.
In 20 Stücke schneiden
                                                  
460 kcal pro Stück Getränkeempfehlung: roter Burgunder
                                            
                     Gougères de Troyes
werden ähnlich hergestellt. Allerdings mit 50 g Käse mehr. Außerdem werden die Teighäufchen vor dem Backen mit der Küchenschere oben kreuzweise eingeschnitten. Beim Backen biegen sich dann die Spitzen auseinander.
               

 

Backwerk

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap