HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge          

 

 

 

Kochen für Freunde/Vorspeise/Imbiss

Klettenwurzel-Kürbis-Gemüse mit geräuchertem Hirschschinken

Klettenwurzel-Kuerbis-Toertchen mit geraeuchertem Hirschschinken-©apolt
Fotografie: Thomas Apolt

  Dieses Rezept wurde dem unten vorgestellten Kochbuch
"So schmecken Wildpflanzen"
entnommen.

1 EL Butter in eine Pfanne geben
1 EL Olivenöl hinzufügen
  erhitzen
200 g geschälte Klettenwurzeln in Stifte schneiden, hinzufügen
  langsam bissfest garen
Salz hinzufügen
frisch gemahlener weißer Pfeffer hinzufügen
  evtl. etwas Wasser hinzufügen
1 EL Olivenöl in eine Pfanne geben, erhitzen
300 g Kürbis -gewürfelt-
-Muscat de Provence oder Langer von Neapel-
hinzufügen
  andünsten
1 Prise gemahlener Kümmel hinzufügen
1 Spritzer Zitronensaft hinzufügen
   alles pikant abschmecken
  4 Portionsringe jeweils auf einen Teller setzen, Kürbismasse gut fingerhoch einfüllen und den Ring abziehen
  gebratene Klettenwurzeln, darauf anrichten
150 g aufgeschnittener Hirschschinken zu kleinen Röllchen formen, darauf verteilt anrichten
Fenchelkraut alles garnieren
Korianderblüten alles garnieren
   sofort servieren
   
4 Portionen  
    
Meinrad Neunkirchner
Katharina Seiser

So schmecken Wildpflanzen

144 Rezepte
vom Meister der Aromen

 

So schmecken Wildpflanzen
ad by amazon

Das hier vorgestellte Kochbuch zeichnet sich durch eine ganz besondere Art aus, denn hier kommen den Wildpflanzen eine große Bedeutung zu. Die vielen bekannten und unbekannten Kräuter, Blüten, Früchte, Wurzeln und Pilze bereichern -dank ihres hohen kulinarischen Wertes und ihren ganz speziellen Würzstoffen- die Gerichte.

Der Koch Meinrad Neunkirchner verrät erstmals seine meisterlichen Wildpflanzen-Rezepte. Zusammen mit der Autorin Katharina Seiser demonstriert er, wie mit natürlichen Aromen einfache Gerichte in originelle und unvergessliche Geschmackserlebnisse verwandelt werden können. Dem umfangreichen Rezeptteil sind einige Anmerkungen zum Sammeln und Verarbeiten von Wildpflanzen vorangestellt. Die Rezepte sind verständlich und lassen sich leicht nachvollziehen.

Vervollständigt wird dieses Buch mit äußerst   ansprechenden Bildern der Speisen. Die ästhetischen und künstlerischen Aufnahmen lassen erkennen, dass der Fotograf Thomas Apolt und Meinrad Neunkirchner ein perfekt eingespieltes Team sind.

Da sich rund ein Drittel der Rezepte auch auf Vorrat einkochen und einlegen lassen, sind diese besonders exquisiten Köstlichkeiten -gemeinsam mit einem Exemplar dieses Buches- ein wirklich vortreffliches Geschenk.

   

 

Kochen für Freunde | Vorspeisen | Österreichisch

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap