HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

Gastgeschenke
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft
"Wer hierin aus thörichter Eitelkeit zu viel thut, betrügt sich und andere, sich, indem er Mittel verschwendet, die er besser anwenden könnte und andere, indem er unter der Maske der Gastfreundschaft nur seinen Hang zur Prahlerei befriedigt." KNIGGE, Adolf Freiherr von,
1896 Gera
"Über den Umgang mit Menschen"
9. Kapitel -Über das Verhältnis zwischen Wirt und Gast-
Ein Gastgeschenk zeigt, dass man sich über die Einladung gefreut hat. Es beweist Höflichkeit, Anstand und Respekt  dem Gastgeber gegenüber.
Die meisten Gäste entschließen sich dazu Blumen zu schenken, jedoch sprechen Blumen eine gewisse Sprache, d.h. sie haben eine Bedeutung und stehen gewissermassen für ein Symbol. Blumen sollen daher immer mit Bedacht ausgesucht und verschenkt werden.
So sind rote Rosen nach wie vor Ausdruck für innige Liebe und wären daher völlig unangebracht sie einem Geschäftsfreund zu überreichen. Ebenso stillos wäre es Lilien   einem älteren Menschen zu schenken, sie gelten symbolisch als Todesblume.
Zum Glück gibt es keine festen Regeln für Gastgeschenke. Ausgesuchte und   persönliche Geschenke sind oftmals von bleibendem Wert (von praktischen Kleinigkeiten für den Haushalt  bis zu einem guten Buch). 
Wichtig ist jedoch, daß ein Geschenk nicht zu auffallend groß,   sondern auf den Gastgeber abgestimmt ist. Ihm muss immer die Möglichkeit gegeben werden, sich später dementsprechend  zu revanchieren.
Meistens kommen auch Aufmerksamkeiten für die Kinder eines Gastgebers gut an. Es sei denn sie wollen als Gast den Gastgeber ärgern und schenken den Kindern u.a.  Trommeln, Tröten usw.
------------------
Regel nach der Umgangsform
Einen Blumenstrauß überreicht der Gast bei der Begrüßung immer der Frau des Hauses. Zuvor soll das Einwickelpapier nach oben abgezogen werden. Sträuße in durchsichtiger Folie werden nicht ausgepackt.
In der Regel soll ein Gast ausschließlich Schnittblumen überreichen. 
Männern soll man keine Blumen und Pflanzen als Gastgeschenk mitbringen, es sei denn es handelt sich um einen Junggesellen, der zur Einweihungsfeier seiner neuen Wohnung eingeladen hat.

----------------------
Anmerkung
Es ist wohl unangenehmer, vor einem kämpfenden Gast zu stehen, der vergeblich versucht das Papier über ein langstieliges Blumenarrangement  nach oben zu zerren,  als einen schon leicht geöffneten Blumengruß flott in die Arme gelegt zu bekommen.
Bei allen Regeln wird es auch wohl möglich sein dem Gastgeber eine Topfpflanze zu schenken. So  gibt es heute u.a. wunderschöne Orchideen, die in einem Topf mit Sicherheit länger Freude bereiten.
--------------------------------
Der Dank gehört zur Grundform des höflichen Benehmens, er ist eine Form des menschlichen Miteinanders.


Tipp

Eine Danksagung für ein gelungenes Fest kann schriftlich oder mündlich erfolgen.Eine schöne Geste ist, z.B. sie entweder in Form einer lieben, persönlich geschriebenen Karte oder in einem Blumenstrauß auszudrücken.

 


  Gastgeschenke | Mitbringsel1 | Mitbringsel2

 

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap