HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

    

Plumpudding

    
Wer diesen echten englischen Plumpudding zu Weihnachten servieren will, der sollte spätestens am 1. Advent mit der Zubereitung beginnen. Denn diese Krönung eines jeden englischen Weihnachtsdinners schmeckt erst dann richtig, wenn sie mindestens 3 Wochen gelagert wurde.
     
   

Plumpudding

für 8 Personen

150 g altbackenes Weißbrot fein reiben
150 g Rindernierenfett von den Häuten befreien, fein hacken oder fein durch den Fleischwolf drehen
100 g kernlose Rosinen in eine Schüssel geben
100 g Korinthen hinzufügen
          mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten quellen lassen
50 g Zitronat grob hacken, in eine große Schüssel geben
50 g kandierte Kirschen grob hacken, hinzufügen
1 saurer Apfel 100 g schälen und reiben, hinzufügen
75 g gehackte Mandeln hinzufügen
abgeriebene Schale von 2 Orangen hinzufügen
abgeriebene Schale einer Zitrone hinzufügen
75 g Mehl hinzufügen
100 g Farinzucker hinzufügen
je 1 Messerspitze Zimt und Piment hinzufügen
Ingwerpulver hinzufügen
Nelkenpulver hinzufügen
geriebene Muskatnuss hinzufügen
1/2 TL Salz hinzufügen
   alles gut vermischen
3 Eier darüber schlagen
Saft einer Orange darüber gießen
Saft einer halben Zitrone darüber gießen
  mit dem elektrischen Knethaken oder den Händen gut durchkneten
1/8 L Cognac hinzufügen
1/8 l Sherry hinzufügen
     und unterkneten
  Teig in eine Steingutschüssel geben, zugedeckt an einem kühlen Ort 48 Stunden ruhen lassen.
         Teig in eine Puddingform füllen.
Butter zum Bestreichen eins Stück Pergamentpapier mit Butter bestreichen und darüberlegen
1 große Serviette oder Küchentuch auf einer Seite in der Mitte mit Butter bestreichen
Mehl zum Bestäuben darüber stäuben
        Tuch mit der bestrichenen Seite nach unten über den Pudding legen, Serviette am Formrand sehr gut festbinden. Je zwei gegenüberliegende Zipfel in der Mitte verknoten, Form in einen großen Topf stellen, durch den Knoten einen Kochlöffel schieben, sodass die Puddingform im Topf hängt. Soviel kochendes Wasser in den Topf gießen, dass es bis zu Dreiviertel der Formhöhe reicht. Pudding 6 Stunden kochen, immer kochendes Wasser nachgießen, dass die Wasserstandshöhe gleichbleibt
     Aus dem Wasser nehmen, auf Zimmertemperatur abkühlen, Tuch und Papier entfernen und gut in Alufolie verpacken. Im kühlen Keller mindestens 3 Wochen ruhen lassen.
  Vor dem Servieren Pudding wieder in die Form geben, gut verschlossen mit Deckel noch einmal 2 Stunden im Wasserbad kochen, aus der Form nehmen mit
12 St. Kandiszucker à 10 g bestecken
2 Glas 2 cl Cognac leicht erwärmen,   über den Zucker und Pudding gießen
   anzünden und brennend servieren
    
  Beilagen: Vanillesauce, Weinschaumsauce, heiße Himbeersauce, Aprikosensauce mit Apricot Brandy oder Orangensauce
   

Adventskalender 1999

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap