HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

Aromatischer Essig und würziges Öl

  

essig_oel.gif (11248 Byte)

 

  

 

Im Delikatessengeschäft sind sie sehr teuer. Selbst in eigener Herstellung verfeinert kosten sie nur einen Bruchteil und sind darüber hinaus noch schnell gemacht. Hobbyköche schwören auf ihre persönliche Rezeptur. Mindestens zwei Wochen lang sollten die aromatischen Köstlichkeiten ziehen. Dann sollte man sie mittels Sieb und Trichter in dekorative Flaschen füllen. Als Hinweis auf die Geschmacksrichtung kann man noch einige frische Kräuter oder Gewürze hinzufügen

rosmarin.gif (6443 Byte) Material
  • 0,7 l Öl / Essig
  • Glasgefäße/
    Glasflaschen mit Verschluß
  • Gewürze
  • Mörser
  • Tuch


Essig aromatisieren


Die besten Ergebnisse erzielt man mit Weißwein- oder Apfelessig. Bei den folgenden Rezepten geht es um die Abwandlung seines Geschmacks. Es gibt viele Möglichkeiten der Aromatisierung.

 

Kräuter-Essig

200 g frische Kräuter
-Rosmarin,
-Salbei, Thymian,
3 geschälte, längs in Streifen geschnittene Schalotten-
1 TL Pfefferkörner

Kräuter und Schalotten in passender Menge im Mörser leicht zerstossen. Alles in eine gereinigte Flasche oder in ein sauberes Einmachglas geben
       Essig in einem Topf erwärmen und über die Kräuter und Schalotten gießen. Das Glas bis etwa zwei Fingerbreit unter die Öffnung auffüllen und gut verschließen
     zwei Wochen am sonnigen Fenster ziehen lassen. Täglich schütteln. Bei Bedarf Kräuter zugeben und weiter ziehen lassen. Den Essig durch ein Mulltuch oder ein Sieb durchlaufen lassen.
    Den fertigen Essig in gut gereinigte dekorative Glasflaschen füllen, noch frische Kräuter hinzufügen. Das sieht sehr hübsch aus und verstärkt ausserdem das Aroma
     
weitere Variationsmöglichkeiten: Man kann den Essig auch ohne Erwärmung ansetzen, er ist dann im Geschmack nicht so intensiv
                  
Estragon-Essig

5 - 6 Zweige Estragon
1 TL weiße Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
3 Pimentkörner
1/2  Schalotte oder Zwiebel -längs in Streifen geschnitten-

Essig-provencialisch

7 Knoblauchzehen -längs halbiert-
1 Zweig Estragon
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin

Walnuß-Essig

100 g Walnüsse (wird ein wenig trüb, sieht daher weniger attraktiv aus, schmeckt aber sehr gut)

Himbeer-Essig

125 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren

Kapern-Essig

1 EL Kapern
1 Schalotte -längs in Streifen geschnitten-
2 Lorbeerblätter
1 TL weiße Pfefferkörner

Grüner Pfeffer-Essig

2EL grüner Pfeffer -vorher unter laufendem Wasser abspülen-
1 Zweig Estragon
1 Schalotte -längs in Streifen geschnitten-
1 getrocknete Chilischote

Senf-Essig

2 EL Senfsamen
4 Knoblauchzehen -längs halbiert-

 

Peperoni-Essig

2 große Peperonischoten
3 getrocknete Chilischoten
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 Schalotte -längs in Streifen geschnitten-

           
                 
 

Öl würzen

Die besten Ergebnisse erzielt man hier mit Olivenöl

 

basilikum.gif (7339 Byte)
Pfeffer-Öl

4 Chilischoten
1 TL schwarze Pfefferkörner
50 g Basilikum

Die Chilischoten mit einer Gabel einstechen und anschließend zusammen mit schwarzen Pfefferkörnern und den Basilikumblättern in ein verschließbares Glasgefäß geben
              Olivenöl bis knapp unter den Rand aufgießen, das Gefäß gut verschließen. Zwei Wochen am sonnigen Fenster ziehen lassen. Täglich schütteln. Das fertige Öl absieben und in gereinigte Flaschen füllen
                       
weitere Variationsmöglichkeiten:                  
                   
Knoblauch-Öl

6 Knoblauchzehen -längs halbieren-
1 TL schwarze Pfefferkörner

Öl provencalisch

1 EL getrocknete Hèrbes de Provence
1 TL Knoblauch-Granulat

                 
Es ist unbedingt auf Sauberkeit zu achten. Vor der Verwendung sollte man diesbezüglich alle Verschlüsse und Gefäße kontrollieren. Zum Verschließen von Ölflaschen und Essiggefäße eignen sich Kork-, Plastik- oder Glasverschlüsse, sie werden von der Essigsäure nicht angegriffen.
Öl und Essig sollten kühl und dunkel aufbewahrt werden. Essig ist lange haltbar. Aromatisiertes Öl hält sich bis zu mehreren Monaten, je nach verwendetem Öl und Gewürz. Eine Geschmacks- und Geruchsprobe zeigt ob es noch frisch ist.
       

Adventskalender 1999

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap